Günter Übelacker hört nach 22 Jahren auf
Gesangverein sucht Vorstand

Lokales
Hirschau
22.04.2013
10
0

Der Gesangverein 1860 ist auf Vorstandssuche. Bei der Jahreshauptversammlung fand sich kein Nachfolger für Vorsitzenden Günter Übelacker, der 22 Jahre an der Spitze stand und nicht mehr kandidierte. Gelöst werden soll das Führungsproblem am 25. Juli bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung. Bis dahin bleibt der amtierende Vorstand im Amt.

Stellvertretende Vorsitzende Renee Ehringer-Hoffmann trug den Bericht von Chorleiterin Jana Müller vor, die verhindert war. Der "Gemischte Chor" hatte sich neben wiederkehrenden Auftritten (Sommerserenade, beim Weihnachtsmarkt, Adventsfenster-Öffnung, Adventssingen, Singen im Seniorenheim und Geburtstagsständchen) am Herbstsingen der Sängergruppe in Ammerthal, an der 60-Jahr-Feier des Männerchores Ehenfeld, am Chorkonzert in Schönsee, am Frühjahrssingen in Vilseck und zuletzt am geistlichen Konzert in Amberg beteiligt.

Kritik der Chorleiterin

Am Missionssonntag 2012 habe der Chor die "Missa Africana" aufgeführt. Wie es hieß, wünscht sich der Frauenbund anlässlich seines 50. Jubiläums diese Messe für den Festgottesdienst am 16. Juni in der Pfarrkirche. Generell sei der Chor überall gut angekommen, hieß es weiter im Bericht. Nicht zufrieden war Jana Müller mit dem Besuch der Chorproben. Oft seien nur 70 Prozent der Sänger anwesend gewesen. Bei einer Beteiligung in dieser Größenordnung sei eine gute Probenarbeit nicht immer möglich, so Müller. Die Dauer des Einstudierens neuen Liedguts werde sichtlich erschwert. Die Dirigentin bat um Vollzähligkeit bei den Proben.

Ein Loch in der Kasse

Diesem Wunsch schloss sich Günter Übelacker an. Er lobte die neun aktiven, vom Männerchor Hirschau übrig gebliebenen Sänger. Sie könnten im Ehenfelder Männerchor eine durchschnittliche Präsenz von 90 Prozent vorweisen. Der Vorsitzende lobte die Harmonie im Nachbarchor und stellte dankend fest, dass man dort sehr gut aufgenommen worden sei. Schatzmeister Franz Dietz erklärte, dass durch diverse Anschaffungen und den Ausfall der Gartenfeste ein Loch in der Kasse entstanden sei.

Bei der anschließenden Neuwahl trat Vorsitzender Günter Übelacker nicht mehr an. Wahlausschussleiter Hans Meindl musste feststellen, dass von den Anwesenden niemand bereit war, die Nachfolge anzutreten und für das Amt des Vorsitzenden zu kandidieren. Die Mitglieder einigten sich darauf, die Neuwahl des Vorstands komplett zu vertagen. Am 25. Juli soll das Führungsproblem bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung gelöst werden, hieß es.

Abschließend dankte Vorsitzender Günter Übelacker den Mitgliedern, dem Vorstand, den Chorleiterinnen und den Sängern für ihr engagiertes Mitwirken im Chor und Verein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.