Hirschau rüstet seine Straßenbeleuchtung um
Grünes Licht für den Klimaschutz

Lokales
Hirschau
16.04.2013
2
0
Die Stadt modernisiert die Straßenbeleuchtung. Sie erreicht damit nicht nur eine erhebliche Senkung des Stromverbrauchs, sondern leistet auch einen Beitrag zum Klimaschutz.

Aktuell gibt es in Hirschau 1078 Straßenlampen, davon 498 Pilzleuchten mit dem Leuchtmittel HQL 80 Watt. Umgerüstet wurden nun 108 Pilzleuchten im westlichen Stadtbereich, und zwar auf hocheffiziente LED-Module mit 20 Watt.

Damit, so war zu erfahren, würden jährlich etwa 16 Tonnen CO2 eingespart, was den Haushalt der Stadt künftig um rund 8000 Euro pro Jahr entlaste. Die Umrüstung kostet insgesamt etwa 42 000 Euro, vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gibt es einen 20-prozentigen Zuschuss. Bürgermeister Hans Drexler betont: "Vom Klimaschutz profitieren alle durch geringere Stromkosten und ein gesundes Klima." Mehr über das Klimaschutzprojekt im Internet: www.hirschau.de.

Heuer im Herbst und im Frühjahr 2014 will die Stadt bei 125 weiteren Pilzleuchten LED-Technik verwenden. Der Antrag auf staatliche Mittel ist bereits gestellt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.