19.12.2007 - 00:00 Uhr
HirschauOberpfalz

Hirschauer Senioren besichtigen Sulzbach-Rosenberg: Pfarrer Dobmeier gedacht

von Werner SchulzProfil

Sulzbach-Rosenberg war Ziel der Besichtigungsfahrt des "Förderkreises Altenhilfe", auch um den Spuren von Monsignore Georg Dobmeier zu folgen. Der aus Hirschau stammende Geistliche hatte von 1977 bis 1983 in der Pfarrei St. Marien als Pfarrer gewirkt. Das Interesse an der Fahrt war riesig. 120 Senioren waren in drei Bussen unterwegs. Mit Richard Reisinger, dem Sprecher des Pfarrgemeinderats und CSU-Landratskandidaten, Caritas-Altenheimleiter Günter Koller und Pfarrgemeinderätin Irmgard Renner-Reisima standen kompetente Fremdenführer zur Verfügung. Je länger die Tour dauerte, umso mehr Mitfahrer bekannten, dass sie viel zu wenig über die Stadt gewusst hätten.

An der Wirkungsstätte von Georg Dobmeier wurde ausgiebig Station gemacht. Zum Abschluss wurde eingekehrt. Es gab eine Brotzeit auf Kosten des Förderkreises. Er hatte auch die Buskosten übernommen. Werner Schulz stellte die Aktivitäten des "Förderkreises Altenhilfe" vor. Dieser habe für das Hirschauer Alten- und Pflegeheim, die Unterstützung der Caritas-Sozialstation, der Altentagesstätte und der Seniorenclubs rund 450 000 Euro gestiftet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.