04.09.2014 - 00:00 Uhr
HirschauOberpfalz

Kinder bauen mit mittelalterlichen Methoden Unterstellplätze - Ausflug mit der SPD Äste, Lehm, Stroh als Material

Zwei erlebnisreiche Tage verbrachte eine Gruppe von elf Hirschauer Kindern gemeinsam mit ihren Betreuern vom SPD-Ortsverein in der Jugendherberge Burg Trausnitz. Dabei wurde in mittelalterlicher Bauweise ein Gebäude errichtet. Bild: bij
von Redaktion OnetzProfil

(bij) Zwei erlebnisreiche Tage verbrachte eine Gruppe von Kindern mit Betreuern des SPD-Ortsvereins in der Jugendherberge Burg Trausnitz. Der Ausflug war ein Beitrag zum Ferienprogramm der Stadt.

Nach einem Badenachmittag im Stausee unternahmen die Teilnehmer zu später Stunde eine Fledermaus-Beobachtungstour. Dabei konnten die Kinder mit speziellen Ortungsgeräten die nachtaktiven fliegenden Insektenjäger anpeilen und ihren für das menschliche Ohr normalerweise unhörbaren Lauten lauschen.

Nach einer Übernachtung in der Burg bauten die Mädchen und Buben am nächsten Tag unter Anleitung eines Fachmanns mit mittelalterlicher Handwerkskunst Unterstellplätze. Sie errichteten ein Gebäude mit Dach und Wänden aus Brettern, Stangen und Lehm.

Nachdem ein Grundgerüst aus Weidenästen geflochten war, stampften sie Lehm in Bottichen barfuß mit den weiteren Hilfsmitteln wie Sand, Stroh und ausreichend Wasser ein. Anschließend füllten die Kinder das Weidengerüst von innen nach außen mit Lehm aus und verzierten die Hausmauer kunstvoll.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp