04.06.2013 - 00:00 Uhr
HirschauOberpfalz

Markus Hirschmann weiter Vorsitzender des Fanclubs Liebe gilt dem 1. FCN

Die neue Vorstand (von links): Christian Lehnen, Gabi Lehnen, Markus Hirschmann, Heidi Hirschmann, Josef Stauber, Mark Schirmeier. Bild: ads
von Adele SchützProfil

Wenn auch das große Interesse dem 1. FC Nürnberg gilt, so bleibt den Clubfans doch Zeit für gemeinsame Freizeitaktivitäten und die Pflege der Fanclub-Freundschaften weit über die Region hinaus. Das zeigte die Jahreshauptversammlung der FCN-Freunde Hirschau. Bei der Neuwahl des Vorstands wurde Markus Hirschmann als Vorsitzender im Amt bestätigt.

Recht zahlreich waren die Mitglieder im Gesundheitszentrum Shape Up erschienen. Nach einem Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr und den üblichen Berichten stand die Vorstandswahl an. Vorsitzender ist weiter Markus Hirschmann. Die anderen Ämter gingen teils an bewährte, teils an Jung-Mitglieder. So fungiert als zweiter Vorsitzender Josef Stauber und als dritter Mark Schirmeier. Kassiererin ist Heidi Hirschmann, Schriftführerin Gabi Lehnen und Beisitzer sind Christian Lehnen und Michael Lautenschlager.

Die Aktivitäten des laufenden Jahres wurden bekannt gegeben. Geplant sind neben den Monatsstammtischen ein Kegelabend, ein Ausflug nach Kulmbach, eine Stadionbesichtigung, der Besuch des Wein- und des Stadtfestes in Hirschau, ein Sommerfest zusammen mit Shape Up Hirschau sowie ein Ritteressen. Sämtliche Infos können auf der Homepage des Vereins (www.fcn-freunde-hirschau.de) nachgelesen werden. Interessierte sind jederzeit willkommen.
Vor drei Jahren wurden die FCN-Freunde aus der Taufe gehoben, weshalb man eine zünftige Geburtstagsfeier veranstaltete. Der Zuspruch war groß und so war die Gaststätte Zum schwarzen Bären in Neunaigen gut besetzt. Als Vertreter der Clubfreunde Amberg überreichte deren dritte Vorsitzender Martin A. Müller einen Vereinswimpel als Geburtstagsgeschenk, den Markus Hirschmann als Zeichen der guten Fanclub-Freundschaft gern entgegennahm.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.