Singen die Lieblingsbeschäftigung der Heimbewohner - Begleitet von der Klangbrettgruppe
Musikalisch den Frühling begrüßt

Lokales
Hirschau
16.04.2013
0
0
"Jetzt fängt das schöne Frühjahr an!" Ansätze waren tatsächlich draußen spürbar, als die Klangbrettgruppe der Caritas-Sozialstation im Festsaal des BRK-Seniorenheims das altbekannte Lied intonierte. Die Bewohner stimmten - unterstützt von zahlreich erschienenen Familienangehörigen und Freunden - lautstark mit ein. Man hätte fast den Eindruck gewinnen können, dass mit vereinter Stimmgewalt der ewig lange Winter endlich vertrieben werden sollte.

Keine leichte Aufgabe

Die Gruppe unter der Regie von Hildegard Kohl, merkten Heimleiterin Astrid Geitner und Pflegedienstleiterin Waltraud Meyer dankbar an, sorge regelmäßig dafür, dass die Heimbewohner ihrer Lieblingsbeschäftigung, dem Singen, nachgehen können. Die Klangbrett-Damen stellten die Senioren vor die nicht leichte Aufgabe, Lieder und ihre Texte nach kurzem Anspielen der Melodie zu erkennen. Dazu wurden Fingerübungen gemacht und im Takt mitgeklatscht.

Als Übeltäter

Für Heiterkeit sorgten Hildegard Kohl als Richterin bei einem Sittlichkeits-Prozess, an dessen Ende der Angeklagte (Brigitte Gehring) freigesprochen wurde und sich ausgerechnet der Verteidiger, dargestellt von Lydia Meier, als Übeltäter outen musste. Herzhaft lachen konnte das Publikum auch über den Bierzelt-Sketch, in dem Lisbeth Ernstberger und Monika Falk demonstrierten, wie schwer sich doch ein "Preiß" mit der bayerischen Sprache tut. Am Ende wurde fest vereinbart, dass die Klangbrettgruppe im nächsten Monat an jedem Montag die Maiandacht in der Hauskapelle des Heimes musikalisch gestaltet. Am 24. Juni kommt sie dann zum "Sommersingen" vorbei - wenn möglich in der Gartenanlage.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.