25.08.2014 - 00:00 Uhr
HirschauOberpfalz

Spannendes "Mensch ärgere dich nicht"-Turnier Spitz auf Knopf

Das "Mensch ärgere dich nicht"-Turnier des Heimat- und Trachtenvereins war an Spannung kaum zu überbieten. Nach gut zweieinhalb Stunden überreichten Vorsitzender Franz Dolles, Jugendleiterin Martina Dolles und ihre Stellvertreterin Susanne Fehlner-Dobmeyer (hinten, von rechts) den vier Erstplatzierten Josef Dotzler (vorn links), Anna Schreiner (vorn, Zweite von rechts), Tim Becker (vorn, Zweiter von links) und David Berger (vorn rechts) ihre Siegerpreise. Bild: u
von Werner SchulzProfil

Es war spannend wie das Fußball-WM-Finale zwischen Deutschland und Argentinien - das "Mensch ärgere dich nicht"-Turnier, das der Heimat- und Trachtenverein als Beitrag zum Ferienprogramm in seinem Übungsraum im Schulgebäude ausrichtete. Wie alle Jahre lieferte das Turnier einen eindrucksvollen Beweis dafür, dass die Kids von heute nicht nur für elektronische Computer-Games oder Video-Clips zu begeistern sind, sondern auch an althergebrachten Brettspielen einen Mordsspaß haben können.

Unter der Regie von Franz und Martina Dolles sowie Susanne Fehlner-Dobmeyer würfelten 19 Mädchen und Jungen im Alter zwischen 8 und 15 Jahren im K.o.-System mit Feuereifer um die Wette. Als 20. Mitspieler sprang Vorsitzender Franz Dolles in die Bresche. Jeder versuchte, seine vier Spielsteine schnellstmöglich ins Zielhäuschen zu bringen. Und so mancher ärgerte sich - auch wenn er sich nichts anmerken lassen wollte - dann doch, wenn seine Spielfigur zur Freude der Konkurrenten ganz kurz vor dem Ziel noch geschlagen wurde.

Das Endspiel der vier Erstplatzierten war an Spannung nicht zu überbieten. Immer wieder wurden die Steine des Führenden kurz vor dem Erreichen des Ziels geworfen. Im Vereinszimmer herrschte Weltcup-Atmosphäre, so lautstark wurden die Finalisten angefeuert. Nach insgesamt zweieinhalb Stunden stand Josef Dotzler schließlich als Sieger fest. Hinter ihm kam Anna Schreiner auf den zweiten Platz. Auf den Rängen drei und vier landeten Tim Becker und Daniel Berger.

Die vier Endspielteilnehmer wurden bei der Siegerehrung mit Gutscheinen aus der Hirschauer Eisdiele und mit Raben-Handpuppen belohnt, die ihnen Franz Dolles überreichte. Während des Wettkampfes wurden alle Teilnehmer mit Getränken und Süßigkeiten versorgt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.