18.09.2017 - 16:06 Uhr
HirschauSport

13. Rollski-Duathlon in Hirschau SCMK stellt acht Sieger

Die Skilangläufer des SC Monte Kaolino machen auch auf Rollern und Inlinern eine gute Figur. Zu sehen beim 13. Rollski-Duathlon in Hirschau.

von Autor RERProfil

Mit einem Hirschauer Doppelsieg endete die 13. Auflage des vom Skiclub Monte Kaolino Hirschau ausgetragenen Roller- und Inlinerrennens. In den Schülerklassen gab's weitere sechs Sieger aus dem Club.

Unter den insgesamt 80 Teilnehmern waren überwiegend Sportler von Oberpfälzer Vereinen vertreten, aber auch einige Oberfranken kamen auf den Kahlhof, um sich Medaillen zu holen. Bis einschließlich Jahrgang 2007 gingen die Jungs und Mädels mit Inlinern unter den Füßen auf die Strecke, die Älteren mit Skirollern. Für die Bambini waren 0,6 km zu absolvieren, in den höheren Altersklassen bis zu 11,2 km, was 8 Runden à 1,2 km entsprach.

Das Besondere bei dem Wettkampf ist, dass es sich um einen Duathlon handelt, also in der klassischen Technik gestartet wird, nach einem möglichst schnellen, in die Zeit zählenden Materialwechsel auf die Freie Technik gewechselt und in dieser ins Ziel gelaufen wird. Auf der längsten Distanz des Tages, 11,2 km, führten die Hirschauer Athleten Jonathan Epp und Jonas Schröter von Beginn den Wettkampf an und kamen zeitgleich und mit dem großen Vorsprung von über einer Minute ins Ziel.

Für die beiden wie auch für Jakob Lauerer galt der Heimwettkampf als Test und Vorgeschmack auf die in einer Woche stattfindende Zentrale Leistungskontrolle (ZLK) im thüringischen Oberhof. Die weiteren Sieger des SCMK Hirschau:

Schüler U7w: Merle Uschold; Schüler U9w: Anna-Lena Sperrlich; Schüler U11m: Emil Paul; Schüler U13w: Ella Paul; Schüler U14w: Lisa Gebhardt; Schüler U15w: Miriam Reisnecker.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.