In der 2. Bundesliga der Kegler
Rot-Weiss Hirschau will Platz zwei

Sport
Hirschau
15.03.2018
3
0

Auch wenn das Titelrennen in der 2. Bundesliga bereits gelaufen ist, so streben die Kegler von Rot-Weiss Hirschau im vorletzten Spiel dieser Saison am Samstag, 17. März, einen Auswärtssieg gegen die Nibelungen aus Lorsch an. Kaiserslautern liegt gerade mal mit zwei Punkten Vorsprung auf Platz zwei und spielt kommendes Wochenende gegen den Tabellenführer Großbardorf. Grund genug für die Hirschauer, die noch fehlenden zwei Punkte aufzuholen. Die 1,5 Mannschaftspunkte, die man noch zusätzlich braucht, wären dann mit einem Sieg wett gemacht, sofern denn das Parallelspiel in Großbardorf auch vom TSV gewonnen wird. Dann wäre man zwar punktgleich, aber mit den Mannschaftspunkten knapp voraus. Dieser Herausforderung werden sich die Kaoliner um Mannschaftsführer Bastian Baumer natürlich stellen und alles daran setzen, den Punktabstand zu Kaiserslautern auszugleichen. Lorsch liegt auf Platz acht mit vier Punkten Vorsprung auf Luhe-Wildenau, das sich auf einem Abstiegsplatz befindet. Für die Nibelungen also kein Grund, sich sicher zu fühlen. Deshalb werden auch die Hessen mit allen Mitteln versuchen die Punkte zur Absicherung in der Liga zu holen. Ausruhen wird sich jedenfalls im vorletzten Spiel keiner. Das Spiel beginnt um 12.30 Uhr.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.