23.10.2017 - 20:00 Uhr
HirschauSport

Kegeln 2. Bundesliga Enge Kiste geht an Schweinfurt

Die Kegler von Rot-Weiss Hirschau konnten sich in der 2. Bundesliga ihren Wunsch, beim ESV Schweinfurt beide Punkte zu holen, nicht erfüllen. Mit 3601:3610 spielte man zwar das bessere Gesamtergebnis, schaffte damit aber nur ein 4:4-Unentschieden. Christian Rennert musste sich gegen Robert Rösch gewaltig strecken, um die Punkte und das bessere Spielergebnis zu holen. In der Paarung Daniel Eberlein und Alexander Held war es nicht ganz so knapp. Held konnte sich an Eberlein nicht heranarbeiten und musste abgeben. Anders war es in der dritten Paarung zwischen Andreas Ruhl und Daniel Rösch. Der Hirschauer kam mit den ESV-Bahnen gut zurecht und ließ Ruhl keine Chance. Auf den anderen Bahnen legten sich Markus Krug und Bastian Baumer ins Zeug. Krug hatte dem Mannschaftsbesten Baumer nichts entgegensetzen. Nun lag es an der Schlusspaarung noch einen Punkt zu erkämpfen und die auf 34 Kegel angestiegene Führung zu halten. Manuel Büttner ließ sich von Patrick Krieger nicht einschüchtern und holte einen Mannschaftspunkt für seinen ESV. Vom Gesamtergebnis noch immer in Führung, kam es nun auf das Duell zwischen Holger Hubert und Mike Oettl an - Hubert gewann die enge Kiste mit Tagesbestleitung.

von Autor DHEProfil

ESV Schweinfurt - RW Hirschau

3601:3610 4:4

Rennert - R. Rösch 611:602/3:1/ 1:0

Eberlein - Held 608:578/3:1/ 2:0

Ruhl - D. Rösch 566:611/1:3/ 2:1

Krug - Baumer 589:617/0:4/ 2:2

Büttner - Krieger 608:596/3:1/ 3:2

Hubert - Oettl 619:606/2:2/ 4:2

Gesamt: 3601:3610/ 4:4

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.