03.04.2018 - 20:00 Uhr
HirschauOberpfalz

Martin Winkler hört im Sommer auf Dominik Dontschenko neuer Trainer der SG Ehenfeld

Ehenfeld. Wechsel auf der Kommandobrücke der SG Ehenfeld/Hirschau: Martin Winkler beendet im Sommer aus privaten Gründen sein Engagement beim Fußball-Kreisklassisten, Nachfolger wird Dominik Dontschenko. Winkler blickt auf eine erfolgreiche Zeit zurück: In der ersten Saison wurde die SG Zweiter der A-Klasse Süd und schaffte in der Relegation mit dem Aufstieg in die Kreisklasse den größten Erfolg der noch jungen Zusammenarbeit zwischen der DJK und dem TuS/WE.

Das Ehenfelder Empfangskomitee mit dem Vorsitzender Stefan Kummer (links) und seinen Stellvertretern Stefan Basler (Zweiter von rechts) und Georg Kustner (rechts) begrüßt den neuen Trainer der SG Ehenfeld/Hirschau II, Dominik Dontschenko. Bild: cgh
von Autor CGHProfil

Zwar deutet alles auf den sofortigen Abstieg hin, aber die Erfahrung Kreisklasse kann den Spielern niemand nehmen. Die Verantwortlichen sind froh, dass Winkler als Spieler weiterhin zur Verfügung steht.

Dominik Dontschenko (36) ist im Kaolinpott kein Unbekannter: In der Saison 2013/14 führte er den TuS/WE Hirschau II zum Klassenerhalt in der A-Klasse Nord, danach folgten zwei erfolgreiche Jahre beim SV Michaelpoppenricht und zuletzt gab Dontschenko sein Wissen an die U 19 der JFG Obere Vils weiter.

Er kennt das Umfeld also bereits und freut sich, zurück im Kaolinpott zu sein. Für die Saison 2018/19 hat er eine klare Vorstellung: "Nach dem wohl wahrscheinlichen Abstieg ist es wichtig, die Mannschaft wieder aufzufangen. Ich möchte neue Reize setzen und die Jungs neu motivieren. Ziel ist es, eine ruhige Saison zu spielen, gegen eine Tendenz nach oben hätte ich aber auch nichts."

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.