05.02.2017 - 20:00 Uhr
HirschauSport

Rot-Weiss-Kegler holen Punkte nach Hirschau Schweinfurt ohne Chance

Nachdem das Spiel ESV Schweinfurt gegen Rot-Weiss Hirschau beendet war, stand für die Kaoliner fest: da geht noch was. Mit 3502:3593 waren die Punkte verdient nach Hirschau geholt worden. In der ersten Paarung war Daniel Rösch gegen Edwin Bischof am Start. Rösch kam nicht ganz mit den Bahnen zurecht und musste sich mit 578:592 und einem 2:2 den ersten Punkt nehmen lassen.

von Autor DHEProfil

Auch Bastian Baumer, der mit 582:608 gegen Holger Hubert angetreten war, musste den Mannschaftspunkt bei 0,5:3,5 Sätzen abgeben. Mit 2:0 nach den ersten Startern hinten zu liegen, war nicht leicht und erweckte nicht gerade Zuversicht. Doch in der Mittelpaarung bogen sich die Balken, als sich Robert Rösch gegen Christian Rennert mit spektakulären 670:588 bei 4:0 Sätzen und einem Bahnrekord mehr als nur durchsetzte.

Sein Partner Patrick Krieger konnte zwar vom Ergebnis her nicht ganz mithalten, doch rang er Manuel Büttner mit 596:578 und 2,5:1,5 Sätzen einen weiteren wichtigen Mannschaftspunkt ab. Die Schlusspaarung war gefragt. Nach der Startpaarung lagen die Kaoliner 40 Kegel hinten, nach der Mittelpaarung, die 100 Kegel holte, mittlerweile mit 60 Kegel vorne. Für die Schlusspaarung eine nicht zu erwartende Führung, die es galt, zu halten oder auszubauen.

Mit Mike Oettl und Alexander Held hatte man noch zwei gute Konterspieler in der Hinterhand. Hier lag eine Überraschung in der Luft. Oettl hatte es mit Daniel Eberlein zu tun. Der Druck lag eindeutig bei Schweinfurt, was sich auch zeigte. Oettl holte sich mit 3:1 Sätzen und einem Ergebnis von 590:567 den wichtigen Punkt. Alexander Held trat gegen Markus Krug an und hatte es nicht ganz einfach. Held setzte sich bei 2:2 Sätzen und einem Ergebnis von 577:569 durch, so dass die Überraschung gelang.

Rot-Weiss war bei einem schweren Gegner, der kein geringerer als der ESV Schweinfurt war, erfolgreich, und hält Anschluss an die Spitze. Auch wenn sich Amberg und Bamberg jeweils in ihren Heimspielen durchsetzen konnten, so hat man doch gezeigt, dass die Hirschauer noch nicht abzuschreiben sind.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.