25.01.2018 - 15:36 Uhr
HirschauSport

SCMK Hirschau weicht auf die Silberhütte aus Auf Nummer schneesicher

Es ist zu warm, zu nass und zu grün für ein Skilanglauf-Rennen am Rotbühl. Doch abgesagt wird der Wettbewerb um den Meister-Nordic-Cup am Samstag nicht. Der Skiclub Monte Kaolino zieht um - in eine winterlichere Gegend.

Jonathan Epp ist einer von 32 Hirschauern, die am Samstag beim "Heimrennen" auf der Silberhütte starten. Bild: chl
von Christian LinglProfil

Bereits zum dritten Mal in dieser Saison gab es Naturschnee - und schmolz wieder. "Für ein Langlaufrennen am Sender reicht die weiße Pracht nicht mehr aus", so Thomas Heckmann, der Vorsitzende des SCMK Hirschau, der sein Heimrennen um den Meister-Nordic-Cup am Samstag, 27. Januar, nun auf der Silberhütte austrägt. "Dort haben wir wesentlich mehr Schnee und im Notfall eine Zwei-Kilometer-Kunstschneeloipe."

Die gibt es am Rotbühl zwar auch, mit 600 Metern ist diese jedoch zu kurz für die Ausrichtung eines Wettkampfes. Für gute Trainingsbedingungen scheint die Strecke jedoch zu reichen. Dafür sprechen die bisher erreichten Top-Platzierungen der Hirschauer bei überregionalen Rennen, beispielsweise durch Jonas Schröter. Der Junior, der sich in einer Fördergruppe der Bundespolizei befindet, hat in dieser Saison bereits mehrere Podest-Platzierungen beim Deutschlandpokal erreicht. Neben 31 weiteren Hirschauern wird er am Samstag beim "Heimrennen" auf der Silberhütte an den Start gehen.

Da außer im Schülerbereich keine überregionalen Rennen anstehen, rechnet der Veranstalter noch mit weiteren bis zu 100 Startern aus der Oberpfalz und Oberfranken, darunter den frisch gekürten Verbandsmeistern vom vergangenen Wochenende. Das Rennen wird in der klassischen Technik im Doppelstart ausgetragen. Ab 10 Uhr gehen die Sportler in der Reihenfolge ihres Alters auf die Strecke. Auf Streckenlängen zwischen zwei und zwölf Kilometern wird in den einzelnen Altersklassen um den Sieg gerungen. Nachmeldungen sind bis eine Stunde vor dem Start vor Ort möglich. Wie bei allen Rennen in der Region üblich laufen die Kinder einschließlich der Klasse U 10 mit Fell-/Schuppenskiern.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.