27.08.2017 - 21:30 Uhr
HirschauSport

TuS/WE Hirschau überrascht DJK Ensdorf "Dreckiger Sieg"

Für eine faustdicke Überraschung sorgt die Elf von Jörg Gottfried im Bezirksliga-Derby gegen die favorisierten Gäste aus Ensdorf. Der Held des Tages in Hirschau heißt Martin Freimuth.

Große Freude herrschte bei den Spielern des TuS/WE Hirschau nach dem Schlusspfiff durch Schiedsrichter Matthias Ehlich, als der knappe und überraschende 1:0-Sieg gegen die DJK Ensdorf feststand. Bild: Ziegler
von Autor RUSProfil

In der 16. Minute wurde Martin Freimuth von Johannes Pfab glänzend frei gespielt, und er ließ DJK-Keeper Maximilian Hauer beim einzigen Tor zum 1:0-Sieg des TuS/WE keine Chance.

Die Gäste versuchten von Anpfiff weg die Spielkontrolle zu übernehmen und gaben nach vier Minuten den ersten Warnschuss durch Sebastian Hummel ab, der jedoch am Gehäuse vorbeizielte. Mit einer ganz anderen Körpersprache als in den vergangenen Partien hielten die Kaoliner aber dagegen, und so hatte Philipp Falk in der zehnten Minute mit einem Schrägschuss Pech.

Für Gefahr sorgten immer wieder die von Sebastian Hummel getretenen Eckstöße, von denen einer durch Roman Reinhardt per Kopf knapp neben das Hirschauer Tor gesetzt wurde. Danach scheiterten die DJK-Angreifer zweimal an TuS/WE-Torwart Alexander Köck und auch sein Ensdorfer Kollege ließ sich bei einem Kopfball von Philipp Falk nicht überwinden. Kurz vor der Pause vertändelte die Hirschauer Abwehr einen harmlosen Ball, aber erneut Sebastian Hummel hatte sein Visier zu hoch eingestellt.

Die Elf von Christof Schwendner kam druckvoll aus der Kabine, und Roman Reinhardt köpfte nach einer Stunde wieder einen Eckball knapp am Hirschauer Gehäuse vorbei. Die bedingungslose Offensive der Gäste eröffnete aber der Heimelf mehr Räume, und in der 70. Minute legte Philipp Falk für Marco Horn auf, der in aussichtsreicher Position den Ball nicht richtig traf. Die Vilstaler warfen nun alles nach vorne, und nachdem Johannes Luschmann noch knapp verzogen hatte, hielt der Hirschauer Keeper Alexander Köck den Vorsprung fest, als er einen Querschläger reaktionsschnell über die Latte lenkte.

Das Hirschauer Team hat nach den letzten Tiefschlägen viel Engagement und Charakter gezeigt und mit diesem "dreckigen" Sieg ihre Wiedergutmachung geleistet.

TuS/WE Hirschau: Köck, Heckmann, Brinster, Dietl, Ph. Falk, Pfab, Schärtl (87. Heinz), Schuster, Freimuth (72. Pienz), Sehr (68. Stegmann), Horn

DJK Ensdorf: Hauer, Dotzler, Westiner, Reinhardt, St. Trager (63. Th. Weiß), Hummel, A. Weiß, Grabinger (79. Bauer), J. Trager, Siebert, Luschmann

Tor: 1:0 (16.) Martin Freimuth - SR: Matthias Ehlich (Mehlmeisel) - Zuschauer: 195

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp