06.05.2018 - 20:20 Uhr
HirschauOberpfalz

Wichtiger Sieg für TuS/WE Hirschau gegen TuS Kastl Rettendes Ufer in Sicht

Der TuS/WE Hirschau wahrt seine Chance im Abstiegskampf der Fußball-Bezirksliga Nord. Nach dem 2:1-Sieg gegen den TuS Kastl sind es zum auf dem ersten Nichtabstiegsplatz stehenden SV Kulmain nur noch zwei Punkte.

Ein Kopfballduell vor dem Tor des Hirschauer Schlussmanns Alexander Köck (hinten) zwischen dem Hirschauer Matthias Brinster (links) und dem Kastler Michael Kölbl (Zweiter von links). Bild: Ziegler
von Autor CGHProfil

Die Anfangsphase war relativ ereignislos, beide Teams waren bedacht darauf, keinen Fehler zu machen, was den Gästen ein Stück weit besser gelang. Die Schwarzfischer-Truppe spielte immer wieder in die Schnittstellen der Heimabwehr, so entstanden einige kritische Momente für den TuS/WE. Nach 27 Minuten hatte Lukas Schärtl alleine vor Gästetorhüter Harsch die Führung auf dem Fuß, aber statt selbst den Abschluss zu wagen, passte er quer auf den im Abseits stehenden Johannes Schuster. Im Gegenzug dann der Nackenschlag: Eine weite Flanke vom ansonsten blassen TuS-Torjäger Johannes Kölbl fand Hendrik Blomeier, der TuS/WE-Schlussmann Alex Köck aus spitzem Winkel das Nachsehen gab. Auch in der Folgezeit mussten die Gastgeber jederzeit auf der Hut sein vor den schnell umschaltenden Kastlern.

Die Mannschaft von TuS/WE-Trainer Jörg Gottfried kam mit enorm viel Schwung aus Halbzeitpause. In der 49. Minute brachte Benny Sehr einen Querpass von Lukas Schärtl nicht im leeren Tor unter, nur eine Minute später war wieder Schärtl durch, zielte allerdings knapp drüber. Wiederum nur rund eine Minute später wurde ein Schuss von Raphael Hirmer abgefälscht und trudelte knapp neben dem Pfosten ins Aus. Die anschließende Ecke brachte Johannes Pfab vors Tor, Hubert Heckmann fand per Kopf Johannes Schuster, der den umjubelten Ausgleich erzielte (52.). Vier Minuten später donnerte wiederum Schuster den Ball per Dropkick zur Führung für die Kaoliner in die Maschen, die Partie war gedreht. Nun fingen sich die Gäste wieder einigermaßen, die nun sehr spannende Partie wogte zwischen beiden Strafräumen hin und her. Allerdings gelang es der Gottfried-Truppe nun deutlich besser, die Gäste vom eigenen Tor fernzuhalten, somit blieb es bis zum Abpfiff beim für die Hausherren so wichtigen Sieg.

TuS/WE Hirschau: Köck, Stegmann, Heckmann, Brinster, P. Falk (46. Dietl), J. Pfab, Schärtl, Horn, Schuster, Sehr (81.Freimuth), Hirmer

TuS Kastl: Harsch, F. Geitner (62. Hufnagel), Lother, M. Geitner, Schmid, P. Geitner (78. T. Weigert), J. Weigert (46. Brandl), J. Kölbl, Baumer, M. Kölbl, Blomeier

Tore: 0:1 (27.) Hendrik Blomeier, 1:1/2:1 (52./56.) Johannes Schuster - SR: Christian Hirsch (SV Floß) - Zuschauer: 183

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.