07.04.2016 - 02:00 Uhr
HirschauOberpfalz

Er war nicht allein unterwegs Ladendieb wandert in Haft

Es war Kommissar Zufall. Nach einem Ladendiebstahl in einem Supermarkt in der Burgstraße nahmen Beamte am Dienstag gegen 16.30 Uhr einen 37-Jährigen fest. Im Zuge der damit angelaufenen Ermittlungen, so das Polizeipräsidium Oberpfalz, wurde bekannt, dass der Mann "Mitglied einer Diebesbande ist". Der Tatverdächtige befindet sich zwischenzeitlich in Haft.

von Michael Zeissner Kontakt Profil

Ein Polizeibeamter, der sich privat beim Einkaufen in dem Markt befand, beobachtete drei Männer, wie sie verschiedene Waren in ihre Taschen steckten und anschließend ohne zu bezahlen das Geschäft verließen. Er rief kurzerhand seine Kollegen an und schilderte die Situation. Die unverzüglich eingeleitete Fahndung ließ schließlich einen der Flüchtenden ins Netz gehen.

Der 37-jährige Tscheche wurde noch in der Nähe des Supermarktes von einer Streife der Autobahnpolizeistation Schwandorf gestellt und vorläufig festgenommen. Der Verdächtige führte in seinem Rucksack Waren aus dem Supermarkt - hauptsächlich Hygieneartikel im Wert von gut 40 Euro - mit sich. Seine beiden Komplizen entkamen. Bei seiner Vernehmung durch Beamte der Amberger Inspektion gestand der Mann, zusammen mit den Flüchtigen für den Diebstahl verantwortlich zu sein. Außerdem räumte er ein, wenige Stunden zuvor gegen 14 Uhr zusammen mit seinen zwei Begleitern einen Ladendiebstahl in einem Supermarkt in der Konnersreuther Straße in Waldsassen begangen zu haben.

Deshalb geht die Polizei von bandenmäßigen Ladendiebstählen aus und übergab den Fall an die Kollegen von der Kripo. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ am Mittwoch der Ermittlungsrichter am Amtsgericht einen entsprechenden Haftbefehl gegen den 37-Jährigen. Die Ermittlungen zur Festnahme der beiden Komplizen des Mannes, so die Polizei, laufen auf Hochtouren.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp