07.05.2018 - 14:27 Uhr
HirschauOberpfalz

Feuer am Stadtrand von Hirschau Kreissäge gerät in Brand

Die Feuerwehr konnte den Brand in der Scheune schnell löschen.
von Uli Piehler Kontakt Profil

Gegen 13.20 Uhr heulten in Hirschau und Umgebung die Sirenen: Eine Scheune am Stadtrand hatte Feuer gefangen. Die Hirschauer Feuerwehr war schnell vor Ort und konnte die Flammen löschen, bevor sie größeren Schaden anrichten konnten. Zerstört sind allerdings eine Kreissäge und das Dach des Stadels.

Im Bereich der Säge ist das Feuer ausgebrochen. Die Polizei schließt einen technischen Defekt nicht aus. Die Flammen fraßen sich an einem Holzbalken entlang zum Dach und setzten auch die Holzscheite in Brand, die rundherum lagen. Der Schaden dürfte ersten Schätzungen zufolge bei zwischen 1000 und 5000 Euro liegen.

Auch Bürgermeister Hermann Falk war an die Einsatzstelle geeilt. Er zeigte sich erleichtert, dass kein größerer Schaden zu verzeichnen war. Bereits nach einer halben Stunde rückte die Feuerwehr wieder ab. Verletzt wurde niemand. Der Eigentümer des Gebäudes war am Montag zunächst nicht anzutreffen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp