04.03.2018 - 20:00 Uhr
Hirschau

Hüttenschützen Massenricht zufrieden mit Sportjahr Schießstand wird elektronisch

Massenricht. Die Hüttenschützen Massenricht blickten bei ihrer Jahreshauptversammlung in der Rödlaser Berghütte auf Aktivitäten und Leistungen zurück. 133 Mitglieder zählt der Verein derzeit. Vorsitzende Anita Zirnig berichtete von Terminen. Um den Schießbetrieb aufrechtzuerhalten hatten die Trainer an Auffrischungskursen teilgenommen. Des weiteren wurde erwähnt, dass sich die Standeröffnung zum 25. Mal jährt. Damals hätten unruhige Zeiten an der Rödlaser Berghütte geherrscht Ein neuer Umbruch findet auch dieses Jahr im April statt, wenn die elektronischen Meyton-Schießstände geliefert und installiert werden.

von Redaktion OnetzProfil

Schießleiter Klaus Reichl führte die Rundenwettkampf-Mannschaftsergebnisse auf. Die Damen wurden demnach Gaumeister und die Schützenklasse konnte sich mit 1091 Ringen den zweiten Platz sichern. Anita Zirnig trägt den Titel der Vize-Gaumeisterin. Bei der Stadtmeisterschaft konnte sowohl die Schützenklasse als auch die Damenmannschaft die ersten Plätze belegen.

Beim Gauschießen in Poppenricht holte Ulrike Berndt mit einem 71-Teiler die zweite Gauzofen-Würde. Auch die Schützenklasse sicherte sich mit 938 Ringen den zweiten Platz beim Gaupokal. Besonders hervorzuheben sei die Tatsache, dass beim Landeskönigsschießen Julia Helgert mit einem 15-Teiler die Königswürde erlangte. Jugendleiterin Rosa Pröls berichtete von den guten Resultaten ihrer Schützenjugend.

Bei der Gaumeisterschaft in Sulzbach-Rosenberg holte sich Paul Rumpler Gold und Timo Wisgickl belegte Platz zwei. Bei den Junioren gewann Jonas Wisgickl Gold. Bei den Rundenwettkämpfen belegten die Schüler- und Jugendmannschaft den ersten Platz.

Zweite Kassiererin Katrin Wisneth schlüsselte die Einnahmen und Ausgaben auf und berichtete von einem positiven Ergebnis für 2017.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp