13.03.2018 - 20:00 Uhr
Hirschau

Karl Wildenauer feiert 80. Geburtstag Inmitten der Familie fühlt er sich wohl

Im Kreis seiner Familie fühlt sich Karl Wildenauer am wohlsten. Dem Jubilar sind die 80 Jahre nicht anzumerken. Zum Geburtstag gratulierten ihm 3. Bürgermeister Peter Leitsoni, Vertreter des Gesangvereins und des Obst- und Gartenbauvereins. Der Jubilar erzählte seinen Gratulanten, dass seine Mutter kurz vor Kriegsende mit dem Kinderwagen und ihren Kindern zu Fuß aus dem von Bomben getroffenen Schwandorf nach Hirschau lief, wo die Oma wohnte. Drei Tage war die Familie unterwegs, Karl Wildenauer war damals sieben Jahre alt. Der Jubilar arbeitete nach der Schule bei der AKW und war dort bis zur Rente als Disponent und in anderen Bereichen tätig. In Hirschau lernte er auch seine Frau Helmi kennen, die es aus dem zerbombten München in die Oberpfalz verschlagen hatte. Das Paar heiratete 1959 und bekam drei Töchter und einen Sohn. Heute hat Wildenauer sieben Enkel und mit Lilly eine Urenkelin.

Hirschaus 3. Bürgermeister Peter Leitsoni gratuliert Karl Wildenauer, der seine Urenkelin Lilly auf dem Arm hält, zum 80. Geburtstag. Bild: fg
von Autor FGProfil

Schöne Urlaube verbrachte die Familie an der Adria und in der Türkei. Daheim ist Wildenauer bei passendem Wetter oft im Garten seines 1974 erbauten Hauses anzutreffen. Früher schnitzte er leidenschaftlich Krippen oder war auf Schwammerlsuche. Er liest täglich die Amberger Zeitung, um regional und überregional auf dem Laufenden zu sein.

Kommentare

Um Kommentare vefassen zu können müssen Sie sich Anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.