16.03.2018 - 13:50 Uhr
Hirschau

Löwenfreunde Obersteinbach vor der Auflösung Es geht um die Existenz

Ehenfeld. Es ist die wichtigste Jahreshauptversammlung in der Vereinsgeschichte und es geht um nichts anderes als um die Existenz der Löwenfreunde Obersteinbach. Seit gut 20 Jahren gibt es nun den Fanclub aus dem Hirschauer Ortsteil. Die Mitglieder kommen aber nicht nur aus Obersteinbach, sondern aus vielen Orten im Kreis Amberg-Sulzbach und auch Neustadt an der Waldnaab. Nach dem überraschenden Tod des Vorsitzenden "Charly" Meier vor knapp einem Jahr steht nun am Karfreitag, 30. März, um 16.30 Uhr im Sportheim der DJK Ehenfeld die so wichtige Versammlung an. Zweiter Vorsitzender Hermann Kummer, der über all die Jahre Meyer bei der Führung des Vereins unterstützt hatte, leitet seit einem Jahr kommissarisch die Geschicke. "Ich höre auf jeden Fall auf", sagt der Obersteinbacher "Löwe". "Ich will aber auch, dass dieser wunderbare Fanclub weiter besteht." Aber den Löwenfreunden geht es so, wie vielen Vereinen. Es finden sich keine neuen Leute, die Verantwortung übernehmen wollen. Kummer hat schon einige Gespräche geführt. Zusagen, sich für ein Amt aufstellen zu lassen, hat er keine. Gut möglich, dass sich die Löwenfreunde am Karfreitag das letzte Mal als Fanclub-Mitglieder treffen.

"Ich will aber auch, dass dieser wunderbare Fanclub weiter besteht." Zitat: Hermann Kummer, zweiter Vorsitzender der "Löwenfreunde"
von Josef Maier Kontakt Profil
Ich will aber auch, dass dieser wunderbare Fanclub weiter besteht.Hermann Kummer, zweiter Vorsitzender der "Löwenfreunde"
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.