Musikzug Hirschau zieht bei Jahresabschlussfeier Bilanz
Stark durch Gemeinschaftsgeist

Nachwuchsmusiker schafften das Juniorabzeichens (vorn, von links): stellvertretender Vorsitzender Michael Meindl, Kilian Pröls, Bastian Scheuerer, Leonhard Richter, Ferdinand Pfab, Johannes Lauerer und Nikola Hubmann; hinten (von links): Vorsitzender Maximilian Stein, Maximilian Pfab, Fabian Hofmann, Jonas Fink, Leonhard Ströhl, Annika Grünwald, Johanna Nagler und Jugendorchester-Dirigentin Sophia Hofmann (hinten rechts). Bilder: u (2)
Vermischtes
Hirschau
21.12.2016
43
0
 
Langjährige Mitglieder des Hirschauer Musikzugs wurden ausgezeichnet (von links): Leon Panzer, Leonie Hubmann, Max Gebhard, Andrea Hofmann, Kathrin Fischer, Franz Enderer, Felix Rumpler, Dirigentin Annette Pruy-Semsch und stellvertretender NBMB-Kreisvorsitzender Horst Bauer.

Aufbau einer Bläserklasse, gefeiertes Osterkonzert, Höchstbewertung beim Wertungsspiel für das Orchester und Bilderbuch-Marktplatzfest - Vorsitzender Maximilian Stein hatte guten Grund, bei der Jahresabschlussfeier des Musikzugs in der Gaststätte Zur Waldesruh "mit viel Stolz" auf das Jahr 2016 zurückzublicken.

Neben diesen Höhepunkten erinnerte Stein in seinem Rückblick an weitere gelungene Veranstaltungen wie das Skiwochenende, das Gastspiel in Emsdetten und das Zeltlager. Auch die kleineren Auftritte habe man erfolgreich gemeistert. "Grundlage für die positive Bilanz ist der beim Musikzug herrschende Gemeinschaftsgeist", sagte der Vorsitzende.

Als besonders erfreulich bezeichnete er die Erfolge bei der Nachwuchswerbung. Dank Jugendorchester-Dirigentin Sophia Hofmann und ihrem Team hätten durch Aktionen wie das Sommer-Open-Air und die Werbung in der Schule mehr als zehn Kinder für die neue Bläserklasse gewonnen werden können. Unter Leitung von Anna Lottner habe man außerdem eine neue Blockflötengruppe auf die Beine gestellt. Bei der musikalischen Früherziehung sei man noch nicht ganz so weit. Der Aufbau einer Gruppe sei ein herausragendes Ziel für die nächsten Jahre.

Auch 2017 wartet auf die Musiker und Majoretten eine Fülle von Aufgaben. Die Fünfte Jahreszeit leitet Regina Merkls Musikzug-Kindergarde am Samstag, 14. Januar, im Josefshaus mit dem Faschings-Warm-Up ein. Am Samstag, 4. Februar, steigt nach zwölfjähriger Pause erstmals wieder ein Ball im Josefshaus. Dafür werden noch Helfer - insbesondere für den Barbetrieb - gesucht. Vom 25. bis 27. Februar heißt es dann wieder: ab ins Rheinland. Am Sonntag, 26. Februar, ist der Musikzug wieder beim Veedelzoch in Gerresheim dabei, am Montag, 27. Februar, beim Rosenmontagszug in Düsseldorf. Für diese Auftritte kann man schon am Sonntag, 19. Februar, beim Ostbayerischen Faschingszug in Vohenstrauß üben. Eine große Herausforderung für das Orchester ist das Osterkonzert am Sonntag, 16. April, um 20 Uhr in der Schulturnhalle. Dafür hat Dirigentin Annette Pruy-Semsch zusätzlich zu den wöchentlichen Proben vom 24. bis 26. März ein Probenwochenende angesetzt. Was die 2017 anstehende 65-Jahr-Feier angeht, hat sich der Vorstand bewusst gegen ein großes Fest entschieden. Stattdessen will sich der Musikzug mit einem Versorgungsposten und musikalisch beim Volksmusikspektakel dousamma einbringen, das am Feiertag Christi Himmelfahrt, 25. Mai, in Hirschau stattfindet.

Auch Dirigentin Annette Pruy-Semsch war hoch zufrieden mit dem Musikzugjahr 2016. Besonders wichtig war ihr neben der ausgezeichneten Leistung beim Osterkonzert das Abschneiden bei den Wertungsspielen in Pettendorf, die man mit der Höchstauszeichnung in der Oberstufe abgeschlossen hat. Bei allen Auftritten habe man Hirschau hervorragend vertreten, meinte sie. Ganz besonders hob sie die Arbeit von Sophia Hofmann hervor. Sie bringe dem Nachwuchs mit viel pädagogischem Einfühlungsvermögen das Orchesterspiel bei und suche unermüdlich nach Auftrittsmöglichkeiten, "die die Kinder unglaublich motivieren".

Vorsitzender Maximilian Stein, Dirigentin Annette Pruy und der stellvertretende Kreisvorsitzende des Nordbayerischen Musikbunds (NBMB), Horst Bauer, nahmen die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft vor: Leonie Hubmann und Felix Rumpler (5 Jahre), Kathrin Fischer, Max Gebhard, Marina Dotzler, Andrea Fleischmann und Leon Panzer (10 Jahre), Alexander Götz und Andrea Hofmann (20 Jahre), Kerstin Ackermann (40 Jahre) und Franz Enderer (45 Jahre).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.