30.12.2016 - 02:00 Uhr
HirschauOberpfalz

Sammelaktion der Kolpingsfamilie Hirschau großer Erfolg 1000 Paar Schuhe

Bei der bundesweiten Kolping-Sammelaktion "Mein Schuh tut gut" hat die Hirschauer Kolpingsfamilie dank der breiten Unterstützung durch die Bevölkerung ein großartiges Sammelergebnis erzielt. 1000 Paar Schuhe mit einem Gesamtgewicht von 1,2 Tonnen konnte Vorsitzender Siegfried Schorner, der Organisator und Motor der Aktion, per Paket nach Köln schicken.

1000 Paar Schuhe mit einem Gesamtgewicht von 1,2 Tonnen konnte Vorsitzender Siegfried Schorner von der Hirschauer Kolpingsfamilie bei der bundesweiten Kolping-Sammelaktion "Mein Schuh tut gut" versenden. Bild: u
von Werner SchulzProfil

Die Schuhe waren seit dem 5. November an sieben Samstagen in der Kolping-Altkleidersammelstelle in der Wolfgang-Droßbach-Straße abgegeben worden. Sie paarweise zu sortieren, in Kartons zu verpacken und schließlich zur Post zu bringen, bedeutete in der Vorweihnachtszeit eine ganze Menge Arbeit und viele Stunden Freizeitopfer - ein anstrengendes Unterfangen bei Paketen mit einem Gewicht zwischen 25 und 31 Kilogramm.

Schorner wurde dabei unterstützt von seinem Stellvertreter Lothar Meier und von Lydia Wisgickl. Das Kolpingwerk Deutschland hatte das nötige Porto zur Verfügung gestellt, so dass den Hirschauern keine Versandkosten entstanden. Selbst organisiert werden musste aber das Verpackungsmaterial. Dabei fand Schorner Unterstützung bei Stefan Schertl, der die Kartons spendierte. Kolping Deutschland hat bereits eine Wiederholung der Schuh-Sammelaktion im kommenden Jahr angekündigt. Siegfried Schorner: "Dann ist die Kolpingsfamilie Hirschau wieder dabei."

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp