Vorlesewettwerb an der Mittelschule Hirschau
35 Kilo Hoffnung reichen zum Sieg

Die Sieger beim Vorlesewettbewerb an der Hirschauer Mittelschule wurden ausgezeichnet (von links): Lehrerin Nadja Wendl, der Gewinner Justin Hirschmann, Marcel Kropp, Konrektor Josef Schmaußer, Vivien Weiß und Rektorin Birgit Härtl. Bild: hfz
Vermischtes
Hirschau
07.12.2016
54
0

Respektable Leistungen zeigten die Sechstklässler der Mittelschule Hirschau beim Vorlesewettwerb des deutschen Buchhandels. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Mehr als 600 000 Kinder der 6. Klassen aller Schularten beteiligen sich bundesweit jedes Jahr daran. Als Juroren fungierten die Klassenleiterin Nadja Wendl, Förderlehrer Dieter Albrecht, Schulleiterin Birgit Härtl und Konrektor Josef Schmaußer.

Die Entscheidung fiel sehr knapp aus: Den 1. Platz erreichte Justin Hirschmann. Er las aus dem Buch "35 Kilo Hoffnung" von Anna Gavalda vor. Den 2. Platz schaffte Marcel Kropp mit einem Ausschnitt aus "Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel" (Cornelia Funke). Vivien Weiß hatte eine Textprobe aus "Bibi & Tina" von Bettina Börgerding gewählt und wurde Dritte. Lehrerin Nadja Wendl hatte für die Leser noch drei unbekannte Texte vorbereitet.

Die drei teilnehmenden Schüler erhielten als Anerkennung ein Buchgeschenk. Die Jury war sich einig, dass alle drei ausgewählten Kinder gute Ergebnisse erzielten. "Der schulische Schwerpunkt Leseförderung und die gute Ausstattung der Schülerbücherei mit den täglichen Ausleihzeiten scheinen Früchte zu tragen", lautete der Tenor.

Mit dieser traditionsreichen Leseförderungsaktion sollen Kinder ermuntert werden, sich mit erzählender Literatur zu beschäftigen und aus ihren Lieblingsbüchern vorzulesen. Leselust und -spaß stehen dabei im Mittelpunkt. Den Abschluss der jeweiligen Wettbewerbsrunde bildet der Bundesentscheid, bei dem prominente Lese-Botschafter für besondere Aufmerksamkeit sorgen. Mit seinem ersten Platz vertritt Justin Hirschmann die Mittelschule Hirschau auf Kreisebene.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.