28.09.2017 - 20:00 Uhr
HirschbachOberpfalz

Bauabnahme am neu gestalteten Rathaus-Vorplatz in Eschenfelden Noch ohne Dach überm Kopf

Raus aus dem Bus und rein ins Rathaus. Mit Rollstuhl und Rollator kann das Rathaus in Eschenfelden jetzt bequem erreicht werden. Der Bushaltestelle fehlt aber noch.

Den Stand der Arbeiten begutachteten (von links) 2. Bürgermeister Richard Leißner, Gemeindemitarbeiter Armin Linhard, Bernd Fees (Firma Prösl-Bau), Werner Renner, Georg Rumpler, Bürgermeister Hans Durst und Thomas Müller von der Energie Eschenfelden. Bild: rrd
von Pauline ReglerProfil

Eschenfelden. Der neue Rathaus-Vorplatz in Eschenfelden geht seiner Vollendung entgegen. Die integrierte Bushaltestelle kann schon benutzt werden. Das Dach fehlt zwar noch, aber behindertengerecht ist sie schon. Mehrere Parkmöglichkeiten für die Allgemeinheit und zwei Behinderten-Stellplätze befinden sich hinter den Gebäuden. Die Durchfahrt zwischen Rathaus und Feuerwehrhaus wurde befestigt.

Zur Bauabnahme trafen sich Bürgermeister Hans Durst und sein Stellvertreter Richard Leissner, Werner Renner und Georg Rumpler vom Planungsbüro Renner & Hartmann Consult, Thomas Müller von der Energie Eschenfelden und Bernd Fees von der ausführenden Firma Prösl-Bau. Abgesehen von optischen Kleinigkeiten, die dem Straßenverlauf geschuldet sind, und einigen Nacharbeiten, die noch erledigt werden, wurde das Ergebnis für gut befunden.

Die Beleuchtung ist bereits in Auftrag gegeben und wird demnächst angebracht - energetisch sparsam in LED. Für die Begrünung hat der Gartenfachberater des Landkreises, Arthur Wiesmet, einen Vorschlag unterbreitet. Die Ausschreibung dazu folgt zügig. Werner Renner hofft, dass sie noch im Herbst über die Bühne gehen kann. Mit 292 000 Euro schlägt die gesamte Maßnahme zu Buche. Gut 60 Prozent decken verschiedene Fördertöpfe, den Rest stemmt die Gemeinde. Außerdem kommt noch ein Teil von der Energie Eschenfelden, da dies gemeinsam ausgeschrieben wurde.

Im Frühjahr sollen dann noch Rathaus, Energie-Gebäude und Feuerwehrhaus mit Bauhof neu gestrichen werden. Dann hat Eschenfelden wieder ein ansprechendes Äußeres.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.