27.02.2018 - 20:00 Uhr
Hirschbach

Feuerwehr Eschenfelden blickt auf 2017 zurück Viele Hilfeleistungen

Eschenfelden. Ohne größere Einsätze hat die Feuerwehr Eschenfelden 2017 hinter sich gebracht. Dennoch waren die Aktiven gefordert, kam in der Dienst- und Jahreshauptversammlung im Gasthaus Pillhofer zum Ausdruck.

Glückwünsche sprachen (von links) Vorsitzender Bernd Pilhofer, Bürgermeister Hans Durst und der wiedergewählte Kommandant Richard Leißner, den Teilnehmern an Ausbildungen aus. Dem schloss sich Kreisbrandmeister Hans Sperber (hinten, Vierter von rechts) an. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Moderiert durch Bürgermeister Hans Durst, ging die Wahl des 1. Kommandanten über die Bühne. Die Truppe sprach sich erneut einstimmig für Richard Leißner aus. Die anschließenden Grußworte des Gemeindeoberhaupts und von Kreisbrandmeister Hans Sperber, unterstrichen die Wichtigkeit des Engagements für die Feuerwehr.

Der Bericht des alten und neuen Kommandanten Leißner gab einen schnellen Überblick über das Einsatzjahr, das eine Vielzahl an Hilfeleistungen verlangte. Außerdem sprach er eine Reihe von Schulungsmaßnahmen an, darunter den Wissenstest, einen Erste-Hilfe-Kurs, Grundausbildung, Atemschutz, Gruppenführerlehrgang sowie Ausbildungen zum Gerätewart.

Über die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben in Eschenfelden berichtete der Vorsitzende Bernd Pilhofer. Ausflüge und Sitzungen rundeten das Geschehen ab. Eine Vorschau auf 2018 folgte.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.