Förderverein des Freibads Hirschbach wählt etwas verjüngten Vorstand
Bei Einnahmen Luft nach oben

Einige neue Gesichter gibt es im Vorstand des Fördervereins Freibad Hirschbach. Bild: rrd
Vermischtes
Hirschbach
05.03.2018
89
0

Der Förderverein für das Freibad in Hirschbach hat seinen Vorstand ein bisschen verjüngt. Um seine Aufgaben weiter erfüllen zu können, korrigiert er seinen Beitrag etwas nach oben.

Bei der Jahreshauptversammlung im Gasthof Goldener Hirsch gab der wiedergewählte Vorsitzende Tobias Pürner vor einer großen Mitgliederzahl ein Resümee über das Jahr 2017. Wie viele Aktivitäten nötig waren, um das Freibad an der Hasenleite ein weiteres Jahr am Leben zu erhalten, erfuhren Richard Leißner und Stefan Steger, stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Hirschbach, so aus erster Hand.

Das beginnt alljährlich mit der Renovierung, die schon viele Arbeitsstunden erforderlich macht. Dafür bedankte sich der Vorsitzende ebenso wie für die Spenden in jeglicher Form. Dazu gehören Kuchen und Plätzchen für die Feste, die Mittagessen während der Bauarbeiten im Frühjahr wie auch Tombolapreise beim Badfest.

25 000 Euro Defizit im Jahr

Beisitzer Ralf Schneider erläuterte das Jahresergebnis und den Haushaltsansatz für heuer. Trotz einer Zuwendung von rund 12 000 Euro pro Jahr bleibt der Gemeinde ein Defizit von 25 000 Euro, das von Jahr zu Jahr neu bewilligt werden muss. Erleichtert zeigte er sich über die relativ konstante Einnahmesituation, die aber noch Luft nach oben lasse.

So würden die Eintrittsgelder allein schon von den Verbrauchsgebühren für Wasser und Strom aufgefressen. Auf diesem Gebiet müsste sich etwas ändern. Auch die Chemikalien belasten das Budget. Durch einen "Marmorturm" soll die Situation verbessert werden. Ein neuer Flyer bietet den Badegästen Informationen und ermöglicht auch eine Umfrage.

Strenger sollen die Parkplätze beobachtet und Sünder zur Rechenschaft gezogen werden. Das Freihalten der Rettungsgasse gilt auch für das Freibad. Manchmal sei die Lage schon besorgniserregend gewesen. Nicht zuletzt durch die Berg- und Skischule würden mehr Parkplätze in Anspruch genommen als vertraglich vereinbart.

Um fünf Euro erhöht

Im Kassenbericht von Daniel Zeh hörten die Mitglieder, dass Badfest und Werbung neben den Mitgliedsbeiträgen die größten Summen in die Kasse bringen. Trotz aller Bemühungen liege der Saldo Ende 2017 unter dem Stand zu Jahresbeginn. Als erste Verbesserung der finanziellen Situation wird der Mitgliedsbeitrag von 25 auf 30 Euro angehoben.

"Die Gemeinde Hirschbach steht voll hinter dem Förderverein und ist stolz auf seine Leistungen", betonte 3. Bürgermeister Stefan Steger. Seit 2003 sorge der Förderverein für ein gern besuchtes und attraktives Freibad. Ob die Gemeinde in Zukunft die finanziellen Möglichkeiten dafür habe, könne er nicht versprechen. Ihre Situation habe sich dank der Strukturhilfen des Freistaats aber deutlich entspannt. "Vielleicht gibt es ja auch ein Umdenken in der großen Politik, nachdem erst kürzlich festgestellt wurde, dass ein großer Teil der Kinder nicht mehr schwimmen kann", hoffte Steger.

NeuwahlenFörderverein Freibad Hirschbach

1. Vorsitzender: Tobias Pürner

2. Vorsitzender: Günter Pürner

3. Vorsitzender: Christian Ludwig (neu)

Beauftragte für Technik und Wirtschaft: Kurt Utz, Manfred Appel, Horst Sommer

Kassier: Daniel Zeh

Schriftführerin: Martina Utz (neu)


Die Gemeinde Hirschbach steht voll hinter dem Förderverein und ist stolz ist auf seine Leistungen.3. Bürgermeister Stefan Steger
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.