05.07.2017 - 18:26 Uhr
HirschbachOberpfalz

Kabine mischt sich bei Heinkel-Treffen unter die Roller Alte Dame huckepack

Eschenfelden. Gut 70 Stundenkilometer mit nur knapp 10 PS und dazu noch ein Coupe: Ein Heinkel-Kabinen-Roller ging am Sonntag auf große Fahrt. Bereits zum neunten Mal hatte Rudi Hölzl während des Eschenfeldener Dorffests zum Heinkel-Treffen eingeladen.

"Wenn ich mal groß bin, überhole ich euch alle"
von Pauline ReglerProfil

Zu den Rollern gesellte sich auch heuer wieder die Heinkel-Kabine von Johann Hafner aus Riedenburg. Diesmal durfte die betagte Dame den Großteil des Weges huckepack auf dem Hänger fahren. Wer einmal den Weg zu Hölzls Rollertreffen gefunden hat, der kommt immer wieder. So auch Theo Wittmann mit seinem Polizei-Roller. Er scheute die Anfahrt von Lichtenau bei Ansbach nicht.

Daneben fanden sich noch einige Veteranen aus der Landwirtschaft ein. Mit eine Hauptattraktion war wohl der alte Lanz von Karl Hiltl aus Riglashof. Dicke Rauchwolken stiegen auf, wenn er sein Gefährt des Baujahrs 1953 startete. Fast genauso alt ist der Fahrer, der den Oldtimer zu einem Hingucker gemacht hat. Einen Schnellstart kann man damit allerdings nicht hinlegen. Sowohl die Bulldog-Veteranen als auch die Heinkel- Roller begaben sich auf kleinere Rundfahrten.

Für Rudi Hölzl ist es in zwei Jahren das zehnte Treffen, das er organisiert. Sein großes Ziel - die Marke von 40 Teilnehmern - hat er nicht aus den Augen verloren.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.