03.09.2014 - 00:00 Uhr
HohenburgOberpfalz

Kunstwanderstation zieht auf die Wiese

Kunstwanderstation zieht auf die Wiese (bö) Ein neuer Standort ist für die Hohenburger Station des Kunstwanderwegs Naturpark Hirschwald vorgesehen: Der ursprüngliche Platz beim Anwesen Eschenlohr wurde aufgegeben. Das Kunstwerk "Flüsternde Winde" wird jetzt auf den Lauterachwiesen, einem gemeindeeigenen Grundstück an der Uferpromenade beim Lauterachtsteg, errichtet. Der bisherige Marktgemeinderatsbeschluss wird damit aufgehoben. Das Gremium hat der Verpflichtung zugestimmt, dort 25 Jahre nach Errichtung
von Paul BöhmProfil

Ein neuer Standort ist für die Hohenburger Station des Kunstwanderwegs Naturpark Hirschwald vorgesehen: Der ursprüngliche Platz beim Anwesen Eschenlohr wurde aufgegeben. Das Kunstwerk "Flüsternde Winde" wird jetzt auf den Lauterachwiesen, einem gemeindeeigenen Grundstück an der Uferpromenade beim Lauterachtsteg, errichtet. Der bisherige Marktgemeinderatsbeschluss wird damit aufgehoben. Das Gremium hat der Verpflichtung zugestimmt, dort 25 Jahre nach Errichtung des Kunstwerkes keine Veränderungen vorzunehmen. Der Bauausschuss hatte die Empfehlung für die Standortverlegung gegeben. Bild: bö

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp