Weihnachtsmarkt in Hohenburg
Frostig, aber herzerwärmend

Man hat sich schon lange nicht mehr gesehen, aber dafür freut man sich umso mehr: Solche Begegnungen kann man nicht planen.
Vermischtes
Hohenburg
07.12.2016
66
0

Eine Krippenausstellung im Rathaus, dazu der Duft von Glühwein und Bratwürstln sowie viele originelle Geschenkideen: All das bot der Hohenburger Weihnachtsmarkt. Natürlich gab's auch Musik, vom Blechbläserquintett "Brass Affair", dem deutsch-amerikanischen Chor und von einer US-Glockenspielergruppe aus Hohenfels.

(bö) Es war ganz schön frostig in der Hohenburger Fußgängerzone. Trotzdem bummelten viele Besucher durch die Budenreihe zwischen Kirchturm und Rathaus. Damit war der heimatverbundene und regional gehaltenen Weihnachtsmarkt am vergangenen Wochenende der Dreh- und Angelpunkt des gesellschaftlichen Lebens im Lauterachtal. In den Rathausarkaden luden die Hohenburger Vereine zu Kaffee, Glühwein und Kuchen ein.

Einen Stock höher konnte man sich von vielen Geschenkideen verzaubern lassen. Besonderer Blickfang war heuer die Krippenausstellung aus den Lauterachtal-Pfarreien im Sitzungssaal des Rathauses. Edeltraud Segerer, Klaudia Nießl und ihre Helfer hatten sich bei der Gestaltung der Hohenburger Krippenwelt viel Mühe gegeben.

Im Bürgersaal las Ortsheimatpflegerin Ines Kämmler in der Märchenecke Kindern und Erwachsenen die schönsten Weihnachtsgeschichten von früher und noch viel früher vor. Dazu kam das Kinderschminken unter Regie von Regina Armbruster. Die 50 Euro, die hier als Spenden eingingen, will sie an die Kinderkrebshilfe weitergeben.

Bürgermeister Florian Junkes eröffnete das Programm und bekannte: "Ich schätze den großen Zusammenhalt in unserer Gemeinde, dass dieser Weihnachtsmarkt wieder so schön ausgestaltet worden ist." Er würdigte die vielen Helfer, die jedes Jahr in den Buden stehen, sich um die Bewirtung kümmern - und schon Wochen vorher die Organisation ausgetüftelt haben, aber auch danach alles wieder abbauen.

Die Bläsergruppe der Trachtenkapelle begleitete die kleinen Zeremonie. In Hohenburg gehört auch der Nikolaus zum Weihnachtsmarkt: Sein Besuch war nicht nur für die Kindergartenkinder am Samstagabend ein besonderes Ereignis. Mit der Aktion "Gesundheit" informierten die Helfer vor Ort (HvO) der Gruppe Hirschwald am Sonntagnachmittag über ihre Arbeit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.