10.07.2016 - 10:28 Uhr
HohenfelsOberpfalz

Stabwechsel am Truppenübungsplatz Hohenfels: Curtis A. Buzzard löst Thomas H. Mackey ab Obamas Berater neuer Kommandeur

Kommandeurswechsel auf dem Truppenübungsplatz Hohenfels: Im Beisein von Generalleutnant Frederick B. Hodges, dem Befehlshaber der US-Streitkräfte in Europa, dem Neumarkter Landrat Willibald Gailler und den Bürgermeistern der Übungsplatzrandgemeinden übergab Brigadegeneral Christopher C. Cavoli aus Grafenwöhr das Kommando über das Joint Multinational Readiness Center (JMRC) Hohenfels an Oberst Curtis A. Buzzard. Dessen Vorgänger, Oberst Thomas H. Mackey, wird bereits in den nächsten Wochen eine Aufgabe in Kuwait übernehmen. "Mein Familie und ich fühlen uns mit den Menschen in der Oberpfalz sehr verbunden", sagte Mackey zum Abschied. "Hohenfels is a beautiful Corner of Germany." Stolz mache ihn auch, dass die 82. Luftlandedivision aus Fort Bragg (North Carolina) in den vergangenen Jahren mehrmals in Hohenfels trainiert hat. "Es war das beste Training, das die Soldaten des Großverbandes jemals erfahren haben." Der neue Kommandeur, Oberst Curtis A. Buzzard, kommt aus Fort Bragg. Für ihn ist es die erste Verwendung in Deutschland. "Eines kann ich jetzt schon sagen, meine Familie fühlt sich bereits nach kurzer Zeit sehr wohl in Hohenfels", erklärte er.

Kommandeurswechsel in Hohenfels: Oberst Thoms H. Mackey (rechts) gab die Truppenfahne an Brigadegeneral Christopher Cavoli zurück. Neuer Kommandeur in Hohenfels ist Colonel Curtis A. Buzzard. (links vorne). Bild: bö
von Paul BöhmProfil

Buzzard hatte seine militärische Laufbahn 1992 als Infanterieoffizier nach Abschluss der Militärakademie begonnen. Bei der 82. Luftlandedivision war er Bataillonseinsatzoffizier, stellvertretender Bataillonskommandeur und Bataillonskommandeur des 505. Parachute Infantry Regiments. Er war er Kommandeur der 3. Brigade dieser Division und gehörte zum Beraterstab der amerikanischen Präsidenten George W. Bush und Barack Obama. Buzzard ist verheiratet und hat drei Töchter.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.