Männergesangverein Illschwang in Würzburg und Veitshöchheim
Schöner Ausflugstag klingt mit dem Frankenlied aus

Freizeit
Illschwang
03.09.2017
57
0

Kulturhistorische Ziele steuerte der Männergesangverein Illschwang auf seiner Tagesfahrt ins Frankenland an. Die Idee zu dieser Tour hatte der aktive Sänger Hans Merklein, der auch das Steuer im Bus übernahm. Vorsitzende Josef Geitner freute sich als Reiseleiter über 44 Teilnehmer. Den Auftakt bildete eine Führung durch die Würzburger Residenz und den Hofgarten. Das Gebäude von Balthasar Neumann zählt zum Unesco-Weltkulturerbe. Weltberühmt ist das stützenfrei überwölbte Deckengemälde. Vom Käppele aus, einem Marien-Heiligtum, das vor 250 Jahren zur Ehre der Gottesmutter errichtet wurde, hatten die Teilnehmer einen herrlichen Rundblick über Würzburg. Eine Schifffahrt nach Veitshöchheim schloss sich an. Wunderschöne Eindrücke bekamen alle beim Spaziergang durch den Rokokogarten. Mit dem Bus ging es zur letzten Station in den Höllenkeller nach Obereisenheim. Am Weingut von Herbert Schuler gab es eine Weinprobe. Dazu passte eine deftige Brotzeit. Dirigiert von Lorenz Geitner, gab der Chor noch einige Lieder zum Besten. Besonders freute sich der Weinbauer über das Frankenlied, das die Oberpfälzer auch in ihrem Repertoire haben. Bild: no

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.