Christian Tielmanns Bücher handeln an ganz verschiedenen Orten
Auf der Milchstraße nach Rom

Lokales
Illschwang
16.04.2013
0
0
Auf seiner zweitägigen Lesetour durch den Landkreis machte Christian Tielmann am Montag zuerst in der Grund- und Mittelschule Illschwang Halt. Aufgeteilt in zwei altersmäßig getrennte Gruppen, hörten die Zweit- bis Sechstklässler dem in Köln lebenden Autor zu.

Christian Tielmann wurde 1971 in Wuppertal geboren. Schon während seines Studiums in Deutsch und Philosophie veröffentlichte er seine ersten Kinder- und Jugendbücher. Seine Werke erschienen bei verschiedenen Verlagen, bekamen Preise und liegen bisher in zwölf Sprachen vor.

Bei den Zweit- und Drittklässlern der Grundschule Illschwang las er einen amüsanten Ausschnitt aus "Notlandung in der Milchstraße 17a". Christian Tielmann lässt die Personen seiner Bücher aber auch in vergangenen Epochen handeln. Für die Viert- und Sechstklässler wählte er eine spannende Episode aus einem seiner beiden "R.O.M"-Bücher aus. Sie tragen die Titel "Das geheime Signum" und "Daemonicus".

Gerne beantwortete Tielmann die Fragen der Kinder. Am Schluss signierte er Bücher und verteilte Lesezeichen mit seiner Unterschrift.

Die Initiative zu der Lesetour ging von Buchhändler Ralf Volkert aus. Dank galt Franz Kormann von der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg, die das Sponsoring übernahm. In Illschwang sorgte Lehrerin Gaby Pirner für einen reibungslosen Ablauf.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.