Die Hopfenpresse von 1897 bestaunt

Die Hopfenpresse von 1897 bestaunt (no) Das Hopfenmuseum stand im Mittelpunkt eines Angebots des Gartenbauvereins Illschwang im Ferienprogramm der Gemeinde. Besonderes Interesse weckte die originale Hopfenpresse aus dem Jahr 1897, die vor einiger Zeit im Museum ihr endgültiges Zuhause gefunden hat. In kindgerechter Weise erklärte der Vorsitzende Lorenz Geitner den Kindern, wie eine solche Maschine funktioniert. Von der oberen Etage aus warfen die Teilnehmer am Ferienprogramm einen Blick auf den Hopfenga
Lokales
Illschwang
29.08.2014
1
0
Das Hopfenmuseum stand im Mittelpunkt eines Angebots des Gartenbauvereins Illschwang im Ferienprogramm der Gemeinde. Besonderes Interesse weckte die originale Hopfenpresse aus dem Jahr 1897, die vor einiger Zeit im Museum ihr endgültiges Zuhause gefunden hat. In kindgerechter Weise erklärte der Vorsitzende Lorenz Geitner den Kindern, wie eine solche Maschine funktioniert. Von der oberen Etage aus warfen die Teilnehmer am Ferienprogramm einen Blick auf den Hopfengarten. Geitner erzählte Interessantes aus der Geschichte des Hopfenanbaus in Illschwang. Er kündigte an, dass bald die Ernte ansteht und lud die Kinder mit ihren Familien zum Hopfenfest am 28. September ein. Bild: no
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.