Drittklässler mit dem Sammeleimer unterwegs
Kröten und Molche

Lokales
Illschwang
25.04.2013
0
0
Der Winter ist endlich vorbei und die Tage sind wärmer. Das ist der Zeitpunkt, an dem auch die Erdkröten wieder munter werden, und sich auf den Weg zu ihren Laichgewässern machen. Leider werden viele von ihnen auf dem Weg dahin totgefahren. Um das zu verhindern, haben sich die Schüler der Klasse 3a aus Illschwang zusammen mit ihrer Lehrerin Christine Ruoff aufgemacht, die Amphibien eingesammelt und über die gefährliche Straße getragen.

Der ehrenamtliche Helfer des Bund Naturschutz und Vater einer Schülerin aus der Parallelklasse, Stephan Neudecker, erklärte den Kindern genau, warum Krötenzäune aufgestellt werden, wo die Tiere den Winter verbringen und wohin sie zum Ablaichen kriechen. Mit Feuereifer gingen die Buben und Mädchen zur Sache, leerten die Sammeleimer aus und fanden noch viele weitere Kröten entlang des Zauns. Insgesamt 210 Erdkröten und zwei Molche konnten so vor dem oft sicheren Tod auf der Straße gerettet werden.

Neudecker antwortete geduldig auf die vielen Fragen und lobte die Kinder für ihren Einsatz. Ganz nebenbei haben die Schüler noch erfahren, wofür das Geld ausgegeben wird, das sie im März bei der Haus-und Straßensammlung für den Bund Naturschutz zusammengetragen haben.

Am Ende waren sich alle einig, dass diese Art von Heimat- und Sachkundeunterricht mindestens genauso lehrreich ist, wie in der Schule zu sitzen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.