26.04.2013 - 00:00 Uhr
IllschwangOberpfalz

Glaskunst an der Illschwanger Schule Alles mundgeblasen

von Norbert WeisProfil

Einem Glasbläser bei seiner Arbeit zuzuschauen, diese Gelegenheit wurde den Grund- und Mittelschülern in Illschwang geboten. In der Turnhalle präsentierte Helmut Sommer, der in der Nähe von Coburg einen Familienbetrieb führt, seine Handwerkskunst. Es gab auch die Möglichkeit, einige seiner Schöpfungen käuflich zu erwerben.

Eingangs erzählte Sommer den Kindern, dass er etwa die Hälfte des Jahres auf Tournee unterwegs ist und sich in der anderen Hälfte um die Produktion kümmert. Gegenwärtig sei die Herstellung von Dekorationsartikeln für die Advents- und Weihnachtszeit bereits im vollen Gange. Er informierte die Schüler, dass in der Region Coburg und Thüringer Wald die meisten Glasbläser in Deutschland aktiv sind.

Besonders gespannt waren die Mädchen und Buben, wie Weihnachtsschmuck mundgeblasen wird. Auch konnten sie verfolgen, wie ein Glasschwan entsteht.

Für die Herstellung der Kunstwerke wird bei Höchsttemperaturen von bis zu 1000 Grad vor allem Pottasche (verbrannte Holzkohle) benötigt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Damit Ihr nichts Wichtiges verpasst, könnt ihr unsere Push-Nachrichten nun auch im Facebook Messenger empfangen. Ihr müsst nur im Widget oben auf "Facebook Messenger" klicken und den Anweisungen folgen.

Außerdem gibt es nun zusätzlich zu unseren normalen Push-Meldungen spezielle Nachrichten-Kategorien:

Amberg, Weiden, Kreis Neustadt a.d. WN , Vohenstrauß , Tirschenreuth, Nabburg/Schwandorf, Sport , Ratgeber (u.a. Kochrezepte, Glücksrezept, etc.)

Alles was Ihr tun müsst: Meldet euch an (sofern noch nicht geschehen), schickt uns per WhatsApp oder Facebook Messenger das Wort "Kategorie". Ihr bekommt dann einen Link, über den Ihr die einzelnen Kanäle hinzubuchen oder abwählen könnt.

Wenn Ihr später weitere Kategorien hinzubuchen oder andere abwählen wollt: Schickt uns einfach erneut das Wort "Kategorie". 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.