07.09.2015 - 00:00 Uhr
IllschwangOberpfalz

Höhle erforscht

Den Kletterern am Kalmusfelsen schauten die Kinder nur zu. Im Osterloch durften sie dann ihren Bewegungsdrang ausleben.

Großen Anklang fand bei den Mädchen und Buben die Erkundung der Hainsburg im Ferienprogramm mit der UWG Illschwang. Bild: no
von Norbert WeisProfil

Die Erkundung der Hainsburg stand im Mittelpunkt des Angebots der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG) Illschwang im Ferienprogramm der Gemeinde. 16 Mädchen und Buben nahmen teil. Die Gesamtorganisation lag beim Vorsitzenden Gerald Habermehl, den einige Helfer tatkräftig unterstützten.

Ausgangspunkt der Tour war der Festplatz. Vorbei am Steffel-Stodel ging es Richtung Kalmusfelsen. Einige Kletterer, die dort gerade in Aktion waren, standen den Kindern zu ihrer Freizeitbeschäftigung Rede und Antwort. Weiter ging es anschließend bei herrlichem Wanderwetter in Richtung Osterloch. Es war für die Mädchen und Buben sehr aufregend, ausgerüstet mit Taschenlampen, in die Höhle hineinzukriechen. Bei frischen acht Grad Celsius schauten sie sich deren Inneres ganz genau an. Die Kinder waren von der Größe und den verschiedenen Steingebilden beeindruckt.

Danach ging es zurück zum Festplatz, wo in einer Schale ein Feuer brannte. Die Teilnehmer wickelten den Teig, den einige Damen vorbereitet hatten, um Haselnussstecken. Langsam über dem Feuer gebacken, verspeisten die Mädchen und Buben ihre Stockbrote mit Genuss. Mit Ballspielen verbrachten sie den restlichen Nachmittag.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp