14.01.2016 - 02:00 Uhr
IllschwangSport

Zwölf Kinder treten zum Ortsentscheid in Illschwang an Minimeisterschaft als Einstieg ins rasante Spiel an der Tischtennisplatte

Sehr zufrieden zeigte sich der Abteilungsleiter Tischtennis im Sportverein Illschwang, Stefan Herzog, über die Beteiligung von zwölf Kindern am Ortsentscheid der Tischtennis-Minimeisterschaften, die der Verband heuer bereits zum 33. Mal gestartet hat. "Etliche Mädchen und Jungen fanden so den Weg zu diesem Sport und blieben dauerhaft dabei", erklärte Herzog. Einige davon stehen in den Mannschaften des SVI in verschiedenen Klassen erfolgreich an der Platte. Gespielt wurde auch dieses Mal in den drei Altersklassen für Elf- und Zwölfjährige, Neun- und Zehnjährige sowie für Achtjährige und Jüngere. Bei den älteren Mädchen belegte Christina Hubner den ersten Platz. In der mittleren Altersklasse gewann Johanna Graf vor Alison Faust. Am stärksten besetzt war bei den Jungen die Altersklasse 2 mit sechs Teilnehmern. Sieger wurde Hannes Pickel vor Tim Leipold und Maximilian Ernst. Die weiteren Plätze belegten Lukas Brand, Florian Brand und Lukas Meier. In der Altersklasse 1 belegten Raffael Reiff, Simon Meyer und Hendrik Meyer die Plätze 1 bis 3. Die Besten des Ortsentscheids dürfen demnächst zu den Kreismeisterschaften fahren. - Zum Bild: Abteilungsleiter Stefan Herzog (links) nahm, unterstützt von seinem Sohn Christopher (rechts), die Siegerehrung beim Ortsentscheid der Tischtennis-Minimeisterschaften in Illschwang vor. Bild: no

von Norbert WeisProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp