03.05.2016 - 14:05 Uhr
IllschwangOberpfalz

75-Jährige übersieht Jeep Wendemanöver endet mit zwei Verletzten

Zwei Leichtverletzte und Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Montagnachmittag, 2.Mai gegen 14.30 Uhr auf dem Autobahnzubringer (Staatsstraße 2164) während eines Wendemanövers im Kreuzungsbereich bei Aichazandt zutrug.

Symbolbild: dpa
von Redaktion OnetzProfil

Laut Polizeiangaben, war zur Unfallzeit eine 75-jährige Rentnerin aus dem mit ihrem Ford auf dem Autobahnzubringer zunächst in Richtung Schwend unterwegs und entschloss sich dann umzukehren.

"Dazu bog die Seniorin bei Aichazandt nach rechts von der Staatsstraße ab, wendete in einem Zug und wollte wieder nach links in die Staatsstraße in Richtung Sulzbach-Rosenberg einfahren", berichtet Polizeihauptkomissar Michael Kernebeck. Dabei missachtete sie die Vorfahrt einer 36-Jährigen, die mit ihrem Jeep auch in Richtung Sulzbach-Rosenberg unterwegs war.

Trotz eines Ausweichversuchs konnte die Fahrerin des Geländewagens einen Zusammenstoß nicht vermeiden. Dabei wurden beide Frauen leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie in das Krankenhaus nach Sulzbach-Rosenberg. Die beiden Fahrzeuge waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Am Unfallort übernahmen die Feuerwehren aus Illschwang und Sulzbach-Rosenberg die Verkehrsregelung und leisteten technische Hilfe an der Einsatzstelle.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.