25.08.2017 - 20:00 Uhr
IllschwangOberpfalz

85.Geburtstag vom Ehrenschützenmeister Georg Franz Feier mit einer großen Familie

Maßgeblich mitgeprägt hat Georg Franz aus Einsricht die Entwicklung des Schützenvereins Illschwang. 16 Jahre stand er an seiner Spitze. Zugleich war er für seine Großfamilie da. Zum 85. Geburtstag gratulierten Ehefrau und fast drei Dutzend Kinder, Enkel und Urenkel.

Ein strahlender Jubilar (Fünfter von links) freut sich an seinem 85. Geburtstag mit seiner Frau (links daneben) über die Glückwünsche, die (von links) Lorenz Geitner, Sandra Daume und Bruno Müller für den Schützenverein sowie (von rechts) Rita Geitner, Pfarrer Thomas Schertel und Bürgermeister Dieter Dehling aussprachen. Bild: no
von Norbert WeisProfil

Einsricht. Seit 1972 gehört der Jubilar dem Schützenverein an, dessen Führung er 1985 als Nachfolger von Konrad Högner übernahm. Aus der Zeit seines Wirkens ragt die 100-Jahr-Feier 1992 heraus. Seither besteht eine sehr enge Verbindung mit der Schützengesellschaft Birgland/Betzenberg, die damals als Patenverein fungierte. Georg Franz war und ist der Motor dieser Freundschaft. 2001 gab er die Führung ab und wurde zum Ehrenschützenmeister ernannt.

Auch nach seinem Rückzug aus der Führungsspitze trifft er sich regelmäßig mit langjährigen Begleitern und Freunden zu den Vereinsabenden im Schützenheim. Stets große Unterstützung erfuhr er von seiner Ehefrau Christa.

Dass er auch ein guter Schütze ist, stellte er immer wieder unter Beweis. Absoluter Höhepunkt war dabei 1995 der Gewinn der Königswürde des Schützengaus Sulzbach-Rosenberg. Schützenkönig in Illschwang war er in der Periode 1977/78 und 1992/1993. Bei der 125-Jahr-Feier des Schützenvereins Illschwang bekam er heuer im Mai für besondere Verdienste um den Schießsport das Verdienstkreuz in Silber überreicht.

Eine starke Abordnung mit Schützenmeister Bruno Müller an der Spitze gratulierte Franz zum 85. Geburtstag. Der Bürgermeister der Gemeinde Illschwang, Dieter Dehling, würdigte beim 85. Geburtstag das langjährige ehrenamtliche Engagement von Georg Franz. Zu den weiteren Gratulanten gehörte Pfarrer Thomas Schertel. Der Jubilar freute sich über die Glückwünsche der IG Bauen-Agrar-Umwelt, deren langjähriges Mitglied er ist.

Der gebürtige Einsrichter wuchs mit zwei Geschwistern auf. Nach dem Schulbesuch und der Konfirmation in Illschwang begann er eine Maurerlehre in der damaligen Firma Bär in Höfling. Als Geselle blieb er dort noch einige Jahre. Es folgten viereinhalb Jahre im Sulzbacher Bergbau, bevor ihn der Weg zurück in seinen erlernten Beruf führte. Er war in vier weiteren Betrieben tätig, zuletzt bei der Sulzbach-Rosenberger Firma Gnan und Köper.

1952 schloss der Jubilar mit Cäcilie Klass den Bund der Ehe. Daraus gingen sechs Kinder hervor. 1971 verstarb seine Frau. Vier Jahre später heiratete er Christa Bielesch, die drei Kinder mit in die Ehe brachte. Zum 85. Geburtstag gratulierten 16 Enkel und acht Urenkel. Seine Großfamilie geht Georg Franz über alles, und sie wiederum freut sich, ihn nach wie vor geistig frisch und vital mit viel Unternehmungsgeist zu sehen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp