Dorfweihnacht lockt an zwei Tagen Hunderte von Besuchern an
Christkind zu Gast in Illschwang

Gemeinsam eröffneten (von links) Christkind Lea Bleisteiner, Hauptorganisator Matthias Dürgner, Henner Wasmuth im Nikolausgewand, Bürgermeister Dieter Dehling und Hauptorganisator Thomas Dirler die Dorfweihnacht.
Vermischtes
Illschwang
07.12.2016
46
0

Bei traumhaften äußeren Rahmenbedingungen - strahlender Sonnenschein, Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt und eine vom Raureif angezuckerte Landschaft - lockte die Illschwanger Dorfweihnacht am zweiten Wochenende im Advent Hunderte von Besuchern an.

Auf der Bühne gab es an beiden Tagen ein abwechslungsreiches Programm mit verschiedenen Gruppierungen aus der Gemeinde. An den aufgebauten Ständen wurden neben Angeboten an Speisen und Getränken auch eine Vielzahl an Weihnachts- und Winterartikeln angeboten.

Gemeinsam eröffneten das Christkind Lea Bleisteiner, der Nikolaus Henner Wasmuth, die beiden Hauptorganisatoren Thomas Dirler und Matthias Dürgner sowie Bürgermeister Dieter Dehling das Marktgeschehen. Erstmals gestalteten die jungen Musiker von Illbirgis Klimberkiste das passende Rahmenprogramm. Großes Interesse weckten an beiden Tagen auch die Auftritte des Posaunenchors, des Männergesangvereins und der Kindertagesstätte St. Vitus. Die Grundschule Illschwang stellte in ihrem eigens einstudiertem Krippenspiel einen Bezug zum Geschehen im Stall von Bethlehem her.

Lange Schlangen bildeten sich am Bratwurststand und an den Verkaufsstellen für Glühwein. Zum weiteren Angebot im Getränkebereich gehörten die Feuerzangenbowle, ein Met-Getränk, ein Schoppen Wein oder an den aufgebauten Feuerstellen angewärmte kalte Getränke. Alternativen zu Bratwürsten boten eine Gulaschsuppe, frisch gebackene Waffeln oder eine gut gewürzte Kabanossi. Der Katholische Frauenbund bot im Saal der Patrona Bavariae ein reichhaltiges Kuchen- und Tortenbuffet an.

Ein absoluter Renner war auch heuer wieder der Verkauf von frisch eingeschlagenen Christbäumen, die - als besonderer Service der Familie Knarr aus Einsricht - bis vor die Haustür geliefert wurden. Viele Kinder nutzten die Gelegenheit zu einer Kutschenfahrt rund um Illschwang, gezogen von den Kaltblütern von Stefan Hofmann aus Ehringsfeld. Christkind und Nikolaus verteilten an beiden Tagen Süßes an die Kinder.

Eingebettet in das Programm war die Lesung der "Heiligen Nacht" von Ludwig Thoma durch Richard Gabler aus Regensburg. Musikalisch mitgestaltet wurde sie von der Birgländer Stubenmusi und den Birgländer Sängerinnen in der Pfarrkirche St. Vitus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.