15.04.2018 - 20:00 Uhr
IllschwangOberpfalz

Jahreshauptversammlung der Sunzendorfer Wehr Feuerwehr unter neuer Führung

Der bisherige 2. Vorsitzende der Feuerwehr Sunzendorf, Norbert Pöllinger, rückt bei der Jahreshauptversammlung an die Spitze des Vereins. Er tritt die Nachfolge von Uli Mosburger an, der nicht mehr kandidiert. Neu ist mit Clemens Windisch auch sein Stellvertreter.

Der neue Vorstand mit Norbert Pöllinger (Sechster von rechts) und Clemens Windisch (Siebter von rechts) an der Spitze sowie Bürgermeisterin Brigitte Bachmann (Vierte von rechts), Kreisbrandrat Fredi Weiß (Zweiter von rechts) und Kreisbrandmeister Helmut Neidel (Sechster von rechts).
von Norbert WeisProfil

Sunzendorf. In seinem Tätigkeitsbericht hob Pöllinger die Feier des 125-jährigen Gründungsfests mit Kommersabend und zweitägigem Festprogramm als absoluten Höhepunkt hervor. Der wolkenbruchartige Regen beim Kirchenzug dürfte allen in Erinnerung bleiben.

Als Dankeschön für den Einsatz beim Jubiläum bekam der Verein Helfer vor Ort Birgland/Illschwang von der Feuerwehr Sunzendorf eine Spende von 250 Euro überreicht. Gegenwärtig zählt die Sunzendorfer Wehr 95 Mitglieder.

Übungen absolviert

Kommandant Sebastian Kagermeier berichtete von gegenwärtig 33 Aktiven. Hinzu kommen noch sechs Jugendliche. Um für den Ernstfall gerüstet zu sein, gab es 2017 Funk-, Atemschutz- und Maschinistenübungen. Erfreulich wertete es Kagermeier, dass zwei Gruppen Leistungsabzeichen in verschiedenen Stufen abgelegt haben. Die Teilnehmer bekamen bei der Jahreshauptversammlung die Abzeichen überreicht.

Im Jugendbereich hatten vier Teilnehmer erfolgreich am Wissenstest teilgenommen. Auch sie wurden geehrt. Vier Mal wurde die Wehr zu Einsätzen gerufen, die drei technische Hilfeleistungen sowie einen Garagenbrand betrafen. Kassier Mathias Luber erläuterte die wichtigsten Einnahmen und Ausgaben. Er konnte von einem positiven Kassenbestand berichten. Norbert Pöllinger stellte den Mitgliedern einen leistungsstarken Scheinwerfer mit Stativ vor, der zur Verbesserung der Ausrüstung gekauft wurde.

Ein Thema in der Jahreshauptversammlung war auch die Ersatzbeschaffung für das jetzige Einsatzfahrzeug, das mittlerweile 40 Jahre alt ist und an dem der Zahn der Zeit nagt. Für 2021 ist die Anschaffung eines Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) vorgesehen. Die Verantwortlichen der Wehr hatten die Floriansmesse in Leipzig besucht und sich bei den Wehren informiert, die ein solches Auto bereits im Einsatz haben.

Des Weiteren gab es Gespräche mit den Führungskräften des Landkreises und der Gemeinde, die positiv verliefen. Die Anschaffungskosten liegen bei rund 100 000 Euro, wobei ein Staatszuschuss von 24 000 Euro erwartet werden kann. Kreisbrandrat Fredi Weiß lobte auch im Namen des ebenfalls anwesenden Kreisbrandmeisters den guten Geist bei der Feuerwehr Sunzendorf. Beeindruckt zeigte er sich vom 125-jährigen Gründungsfest. Weiß betonte, dass er die Beschaffung eines neuen TSF voll unterstütze.

Anschaffung mit Bedacht

Die Bürgermeisterin der Gemeinde Birgland, Brigitte Bachmann, ging ebenfalls auf das Thema "neues Fahrzeug" ein. Sie betonte, sie hätte schon gern früher "Ja" gesagt. Allerdings kommen die Fahrzeughersteller bei der Abarbeitung der Aufträge nicht mehr nach. Wichtig sei es, mit Bedacht an der Verwirklichung der Anschaffung zu arbeiten. Sehr erfreut zeigte sich Bachmann über die Nachwuchsarbeit. Mit einem Präsentkorb dankte Norbert Pöllinger Erwin Haller für sein langjähriges Engagement bei der Wehr. Er hatte nicht mehr für ein Amt im Vorstand kandidiert.

Neuwahlen

Feuerwehr Sunzendorf

Vorsitzender: Norbert Pöllinger

2. Vorsitzender: Clemens Windisch

Kassier: Mathias Luber

2. Kassier: Christoph Haller

Schriftführer: Stefan Übler

Beisitzer: Adolf Kagermeier, Markus Leipold, Philipp Maul und Simon Kolb

Kassenprüfer: Robert Schmid und Tobias Kaspa r. (no)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.