Kirchweih in Trautmannshofen
Großandrang in der Kirche und auf dem Markt

Ein besonderer Anziehungspunkt ist beim Patrozinium in Trautmannshofen die Wallfahrtskirche Maria Namen mit ihrer prachtvollen barocken Innenausstattung. Bild: no
Vermischtes
Illschwang
13.09.2017
109
0

Trautmannshofen. Vom Sonntag, 17., bis Dienstag, 19. September, steht Trautmannshofen ganz im Zeichen des Patroziniums Mariä Namen, in Verbindung mit dem Marktgeschehen sowie mit regionalen Angeboten auf der Wiese neben dem Pfarrheim. Auch viele Bewohner aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach werden sicherlich die Traditionskirchweih besuchen.

Bei den zahlreichen Festmessen, mit verschiedenen Pfarrern, wird die Wallfahrtskirche sehr gut besucht sein, hoffen die Veranstalter. Neben dem Markt mit vielen Ständen auf der Kirchweihwiese wartet die Dorfgemeinschaft Trautmannshofen mit einem regionalen Angebot auf. Hieran beteiligen sich Anbieter aus Lauterhofen und den umliegenden Gemeinden. Unter anderem gibt es Bastelarbeiten wie Naturdeko, Türkränze, Metallblumen, selbst genähte Taschen, Holzarbeiten und Imkereiprodukte, sowie Textiles im Trachtenstil. Neu hinzukommen sind Angebote mit handgefertigtem Schmuck, Backzubehör und Geschenkartikel sowie Kinderbekleidung. Mit dabei ist die Regens-Wagner-Stiftung aus Lauterhofen mit Gemüse aus der eigenen Gärtnerei und Broten aus der Haus-Bäckerei.

Die Gottesdienstordnung für das Patrozinium: Am Samstag ist um 19.30 Uhr Festamt. Messen gibt es am Sonntag von 8 bis 11 Uhr zu jeder vollen Stunde. Der Rosenkranz wird um 13.30 Uhr gebetet. Um 14 Uhr schließt sich eine Andacht an. Beichtgelegenheit besteht am Sonntag von 9 bis 11 Uhr. Am Montag sind Festmessen um 8, 9 und 10 Uhr.

Nach der feierlichen Schlussandacht, die um 14 Uhr beginnt, besteht die Möglichkeit, an einer Kirchenführung teilzunehmen. Von 8 bis 11 Uhr kann am Montag gebeichtet werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.