07.03.2018 - 20:00 Uhr
Illschwang

Neue Kommandanten und neue Vorsitzende bei Feuerwehr Augsberg Verjüngungskur schlägt an

Generationenwechsel bei den Kommandanten der Feuerwehr Augsberg: Nach mehr als 30 Jahren ziehen sich Heinz Pickel und Norbert Pohl zurück. Jörg Flierl und Christian Schwabe treten ihre Nachfolge an. Aber auch im Vorstand gibt es neue Gesichter.

Stolz ist die Feuerwehr Augsberg auf ihren Nachwuchs. Darüber freuen sich (von links) Jugendwart Christian Schwabe und Kreisbrandmeister Helmut Neidel sowie Bürgermeister Dieter Dehling (rechts) und Kreisbrandrat Fredi Weiß (Fünfter von rechts). Bilder: no (3)
von Norbert WeisProfil

Das höchste Amt im Feuerwehrverein übernimmt Michael Riedel. Sein Stellvertreter ist Alexander Pohl. Markus Niebler löst Helmut Kopp als Kassier ab. Nur im Amt des Schriftführers blieb mit Johannes Hufnagel alles beim Alten.

Der kommissarische Vorsitzende Jörg Flierl erinnerte an die wichtigsten Veranstaltungen im vergangenen Jahr. Er erwähnte unter anderem die Ausrichtung der Ritzenfelder Kirwa und die Beteiligung am Ferienprogramm der Gemeindewehren.

Kommandant Heinz Pickel listete zwölf Einsätze im Jahr 2017 auf. Das Spektrum reichte von Verkehrsunfällen über die Beseitigung von Ölspuren oder Sturmschäden bis hin zur Suche nach einem entlaufenen Kalb. Beim Dorflauf des SV Illschwang übernahm die Feuerwehr Augsberg die Verkehrsabsicherung. Sie zählt gegenwärtig 51 Mitglieder, wovon 32 aktiv sind.

Außerdem berichtete der Kommandant über elf Übungen im eigenen Bereich und drei Funkübungen. Beteiligt war die Wehr an der Großübung während der Aktionswoche in Hermannsberg. Zwei theoretische Unterrichtsabende dienten der Weiterbildung der Aktiven. In Götzendorf gab es eine Informationsveranstaltung zum Thema Rauchmelder. Jörg Flierl hat an der Feuerwehrschule in Lappersdorf den Lehrgang "Leiter einer Feuerwehr" besucht.

Gespannt hörten die Aktiven den Sachstandsbericht von Pickel zum geplanten Neubau eines Feuerwehrhauses in Ritzenfeld. Gegenwärtig werde der Bauplan erstellt. Sobald dieser vom Gemeinderat genehmigt sei, werde der Zuschussantrag eingereicht. Das Ziel sei, noch heuer mit der Baumaßnahme zu beginnen.

Gemeinsam mit Jugendwart Christian Schwabe ehrte der Kommandant anschließend Linda Dehling, Dorothea Schwabe, Svenja Luber, Mariella Luber, Lukas Luber und Simon Meyer für den bestandenen Wissenstest in verschiedenen Stufen. Diese sechs Jugendlichen bilden die Gruppe der Feuerwehranwärter. Gemeinsam mit der Wehr Ammerthal besuchten sie in Nürnberg die Berufsfeuerwehr und die Rettungsleitstelle.

Bürgermeister Dieter Dehling freute sich über das gute Ausbildungsniveau bei der Feuerwehr Augsberg. Die Gemeinde schätze die Bereitschaft, Ehrenämter zu übernehmen. Auch sein Dank galt allen Ausgeschiedenen. Den neuen Kräften bot Dehling die vertrauensvolle Zusammenarbeit der Gemeinde an.

Auf Heinz Pickel und Norbert Pohl wartete noch eine besondere Verabschiedung. Beide dürfen mit ihren Frauen auf Kosten der Gemeinde und der Feuerwehr einen achttägigen Aufenthalt im Feuerwehr-Erholungsheim in Bayrisch Gmain verbringen. Zusätzlich gab es noch einen Präsentkorb. Gutscheine für zwölfjährige Mitarbeit in der Vorstandschaft bekamen Helmut Kopp und Dieter Dehling.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.