15.12.2017 - 18:10 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

Wasserwacht Kemnath übernimmt erstmals Organisation des Neujahsschwimmens im Naturerlebnisbad ... Eiskalter Start ins neue Jahr

Immenreuth/Kemnath. Die Tradition des Neujahrsschwimmens am Neujahrstag im Naturerlebnisbad wird fortgeführt. Bislang zeigte sich die Initiative Schwimmbad Immenreuth (ISI) für 15 Veranstaltungen verantwortlich. Nach der Auflösung des Fördervereins lässt die Ortsgruppe der Wasserwacht Kemnath diese eiskalte Gaudi nicht untergehen.

Auch das Ungeheuer von Loch Ness hat beim Neujahrsschwimmen bereits mitgemacht. Vielleicht taucht es am 1. Januar wieder im Naturerlebnisbad Immenreuth auf. Bild: bkr
von Bernhard KreuzerProfil

Vorsitzender Michael Siebenweiber und sein Team haben die Planung abgeschlossen. Bei den Zeiten bleibt alles beim Alten. Um 13 Uhr wird das Bad bei freiem Eintritt geöffnet, ab 14 Uhr gehen die Teilnehmer einzeln oder in Gruppen ins eiskalte Wasser. Ihr Sprung lässt wieder Hunderten von Zuschauern einen kalten Schauer über den Rücken laufen. Verbessert wird der Service: Die Neujahrsschwimmer können nun die warmen Duschen im Naturerlebnisbad selbst nutzen. Der sonst übliche Weg zum Campinggebäude entfällt. Für heiße Getränke und einen Imbiss wird gesorgt. Dazu stellt sich die Wasserwacht den Besuchern vor. Unterstützung erhalten die Kemnather von ihren Immenreuther Kameraden.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.