Gemeinderat Jürgen Kreuzer spendet aus Sitzungsgeldern
Rot und blau für Feuerdrachen

Kultur
Immenreuth
12.02.2018
712
0

Was ist den hier los? Der Wahlnussbaum beim Feuerwehrgerätehaus bei Plößberg ist voller kleiner Feuerdrachen und die Drachenbändiger darunter! Was man nicht gleich sieht, jeder hat eine neue, warme Baumwollmütze. 90 rote und blaue von ihnen schenkte Gemeinderat Jürgen Kreuzer aus Ahornberg dem Nachwuchs. Zu Beginn seiner Amtszeit setzte sich der SPD-Kommunalpolitiker das Ziel, einen Teil der Sitzungsgelder einem gemeinnützigen Zweck zukommen zu lassen, denn er weiß selbst am besten, dass manche Ehrenämter nur durch Sach- und Geldspenden "überleben" oder arbeiten können.

Als aktiver Ausbilder bei der Bergwacht, als Gründungsmitglied des HvO Immenreuth und Rettungssanitäter bei BRK Bereitschaft Armesberg sowie als passives Mitglied der Feuerwehren Ahornberg und Punreuth, kennt er das Problem hautnah. Nach zwei Dritteln seiner Amtszeit machte er sein sich selbst gegebenes Versprechen wahr und spendete einen Betrag im oberen dreistelligen Bereich.

"Nachdem ich selbst jahrelang Jugendarbeit bei der Bergwacht gemacht habe, weiß ich, wie viel Zeit hier investiert und welche Menge Arbeit im Hintergrund durch Alex Danzer und seiner Mannschaft geleistet wird um den Kindern die wichtige ehrenamtliche Arbeit näher zu bringen", sagt Jürgen Kreuzer. Sein Sohn Hannes ist selbst ein kleiner Feuerdrache und für seine vier Monate alte Tochter Lisa hat der Gemeinderat schon mal eine Baumwollmütze reserviert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.