Fastenessen: Kolping finanziert Kopiergerät für Schule in Tansania

Fastenessen: Kolping finanziert Kopiergerät für Schule in Tansania (mez) Eine Spende über 600 Euro überreichte die Kolpingfamilie an Pfarrvikar Dr. Jacob Kudilumgal (Fünfter von links) nach dem Sonntagsgottesdienst. Die Spende stammt aus dem Erlös des Fastenessens. Der indische Geistliche freute sich sichtlich über den Scheck und dankte den Verantwortlichen für deren großzügige Spende. Das Geld wird er für eine Schule in dem Ort Uvinza, im westlichen Tansania an der Ostküste Afrikas gelegen, verwenden.
Lokales
Immenreuth
18.04.2013
2
0
Eine Spende über 600 Euro überreichte die Kolpingfamilie an Pfarrvikar Dr. Jacob Kudilumgal (Fünfter von links) nach dem Sonntagsgottesdienst. Die Spende stammt aus dem Erlös des Fastenessens. Der indische Geistliche freute sich sichtlich über den Scheck und dankte den Verantwortlichen für deren großzügige Spende. Das Geld wird er für eine Schule in dem Ort Uvinza, im westlichen Tansania an der Ostküste Afrikas gelegen, verwenden. Diese wird von seinen Mitbrüdern seines Ordens betrieben, welche dort vor kurzem mittels eines Aggregats eine Stromversorgung für die Schule herstellen konnten. Mit der Spende soll nun ein Kopiergerät angeschafft werden, um die Unterrichtsmaterialien für die dortigen Schüler vervielfältigen zu können. Pater Kudilumgal dankte für das ehrenamtliche Engagement der Helfer der Kolpingsfamilie. Bild: mez
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.