22.09.2011 - 00:00 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

Unbekannter fordert Siebenjährigen zum Mitfahren auf: Schüler sagt nein

von Autor CDProfil

Böse Absicht oder nicht? Auf die leichte Schulter nehmen wollten die Sache jedenfalls weder die Mutter noch die Polizei: Auf dem Heimweg von der Schule wurde am Montagmittag ein Siebenjähriger nach eigenen Angaben von einem Autofahrer gefragt, ob er mit ihm fahren wolle.

Gegen 12 Uhr stieg der Schüler an der Ortsverbindungsstraße von Immenreuth zum Ortsteil Gabellohe aus dem Schulbus aus und ging am linken Fahrbahnrand nach Hause. Seinen Schilderungen zufolge war er erst etwa zehn Meter weit gekommen, als ein schwarzer Pkw neben ihm anhielt. Der Fahrer habe ihn angesprochen mit den Worten: "Hallo, willst du mitfahren?" Als der Bub verneinte, sei der Unbekannter weiter- gefahren. Das berichtete der Junge zu Hause seiner Mutter. Die fuhr mit ihrem Sohn zur Polizei nach Kemnath, um den Vorfall zu melden.

Die Beschreibung des Pkw-Fahrers: etwa 40 Jahre alt, kräftige Figur, braun-grau melierte Haare, zum Zopf oder Pferdeschwanz gebunden, unrasiert, Drei-Tage-Bart. Der Mann trug eine orangefarbene Warnweste. Dem Schüler fiel besonders ein Piercing an der Oberlippe auf. Er soll einen ältereren schwarzen Pkw gesteuert haben, der leicht verkratzt war.

Der Polizei wurde kein weiterer ähnlicher Vorfall bekannt. Ihre Ermittlungen im Bereich Immenreuth verliefen bisher negativ. Eventuelle Zeugen werden gebeten, sich mit der Inspektion Kemnath (Telefon 09642/92030) in Verbindung zu setzen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.