Stehpaddeln mit Hund abgelehnt

Politik
Immenreuth
11.04.2018
60
0

Fichtelberg. Stand Up Paddling auf dem Fichtelsee mit Hund? Einen entsprechenden Antrag lehnte der Gemeinderat am Dienstag ab. Wiederholt kamen Beschwerden von Badegästen über im Fichtelsee schwimmende Hunde. Einen Hundebadestrand am Fichtelsee gibt es bereits. Nun möchte eine Stehpaddlerin noch einen Hund auf ihrem wackeligen Brett mitnehmen. Der Blick richtete sich dabei auch auf eine entsprechende Regelung für den Weißenstädter See. Der Gemeinderat von Fichtelberg sah für den Natursee aber ein anderes Problem. Erstens ist es seine Größe und zweitens die Frage, ob nicht mehr Badegäste mit einer Freigabe vergrault als angezogen werden. "Viele Badegäste haben panische Angst, wenn plötzlich ein Hund im Wasser auftaucht", betonte Bürgermeister Georg Ritter. Die Hände davon lassen, meinte Karl-Heinz Glaser (CSU), "man soll sich keine Probleme machen, die wir nicht brauchen". Mit einer Gegenstimme wurde der Antrag für Stehpaddeln mit Hund abgelehnt, auch wenn dieser angeleint ist.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.