06.04.2016 - 15:15 Uhr
ImmenreuthOberpfalz

Helfer vor Ort Dank für Hilfe rund um die Uhr

von Bernhard KreuzerProfil

Beim Stegfest hatte die Gemeinde eine Spendenbox für die Helfer vor Ort (HvO) aufgestellt. Mit einem Grillfest feierte sie den Beginn der Verlegung des Bahnhaltepunkt. Am Ende lagen 502 Euro in der Box, die Bürgermeister Heinz Lorenz (links) an das fünfköpfige Team, das rund um die Uhr für die Bürger im Einsatz ist, übergab. 205 Alarmierungen verzeichneten Florian Hösl, Jürgen Kreuzer, Daniel Scharf (Immenreuth), Jörg Müller (von links) und Martin Nickl (beide Kulmain). Ihr Einsatzgebiet sind primär die Gemeinden Immenreuth und Kulmain. Doch sind die benachbarten Kommunen im Bedarfsfall mit eingebunden. "Das Geld ist bei den Jungs gut angelegt", war sich Lorenz sicher. Den Unterhalt des Einsatzfahrzeuges müssen sie selbst tragen und über Spenden finanzieren. Lediglich 35 Cent bekommen sie pro Einsatzkilometer.. "Das reicht gerade für Benzin", meinten die Helfer. In ihnen sieht Lorenz einen wichtigen Bestandteil für das Gemeinwohl.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.