Rettung einer Person durchs Fenster
Krankentransport mit Drehleiter

Um den Patienten zum Rettungswagen zu bringen, blieb nur der Weg durch ein Fenster. Durch eine spezielle Lagerung konnte die Trage am Korb der Drehleiter aufgenommen werden. Bild: mde
Vermischtes
Immenreuth
30.06.2017
164
0

(mde) Zur "Rettung von verletzten/erkrankten Personen" eilten rund 20 Einsatzkräfte der Feuerwehren Immenreuth und Kemnath am Freitagmorgen in den Erikaweg nach Immenreuth. Den Alarm hatte die Integrierte Leitstelle Nordoberpfalz um 8.38 Uhr ausgelöst.

Aufgrund eines medizinischen Notfalls waren bereits ein Krankentransportwagen und ein Rettungswagen sowie ein Notarzteinsatzfahrzeug mit einem Notarzt und der Rettungsmannschaft der BRK-Rettungswache aus Kemnath vor Ort und versorgten die erkrankte Person. Da sie liegend transportiert werden musste, sich aber noch im ersten Obergeschoss des Wohnhauses befand und das Treppenhaus zu eng war, hatte der Notarzt die Drehleiter aus Kemnath angefordert. Den halbstündigen Einsatz leitete Gruppenführer Florian Popp von der Immenreuther Wehr. Ihn unterstützte der Kemnather Kommandant Peter Denz.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.